Implenia gewinnt neuen Auftrag in Schweden

Implenia gewinnt neuen Auftrag in Schweden
Im Innern des Stockholmer Katarinabergs entsteht ein neuer Busbahnhof. Implenia hat den Auftrag zur Erstellung der drei Felskammern und verschiedener Verbindungstunnels erhalten. (Bild: Stadt Stockholm)

Dietlikon – Implenia hat von der Stadt Stockholm den Auftrag erhalten, einen Busbahnhof im Innern des Katarinabergs zu bauen. Das Projekt „Slussen SN 91“ ist Teil der grundlegenden Neugestaltung des zentralen Verkehrsknotenpunkts Slussen und hat ein Auftragsvolumen von rund CHF 80 Mio., wie der Baukonzern am Dienstag mitteilte

Der zukünftige Busbahnhof wird aus drei Felskammern mit einer Höhe von bis zu 24 Metern bestehen, die Platz für Reisende und den Busverkehr bieten. Dafür werden rund 270‘000 m3 Fels gesprengt und aus dem Innern des Berges abgetragen. Neben den umfangreichen Ausbrucharbeiten ist Implenia für die Erstellung von Rampenstollen, Verbindungstunnels und Ablaufstollen zuständig. Baubeginn ist noch im September 2018. Die Arbeiten von Implenia sollen im Juni 2021 abgeschlossen sein. Danach folgen die Arbeiten für den Innenausbau, welche nicht Teils des Auftrages von Implenia sind. Eröffnet wird der neue Busbahnhof im Jahr 2023.

„Der neue Busbahnhof wird das Herz des öffentlichen Nahverkehrs zwischen dem Zentrum von Stockholm und Nacka sowie Värmdö werden“, sagt Fredrik Björckebaum, CEO Implenia Sverige. „Mit unserem Know-how und unserem Leistungsangebot konnten wir den Zuschlag für dieses anspruchsvolle Infrastrukturprojekt gewinnen. Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt Stockholm.“ (Implenia/mc/ps)

Implenia

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.