John Kerry tritt Anfang Juni am Swiss Economic Forum auf

John Kerry
John Kerry, ehemaliger US-Aussenminister. (© United States Government Work)

Interlaken – Am Swiss Economic Forum (SEF) in Interlaken werden Anfang Juni illustre Gäste aus der Politik und der Wirtschaft auftreten. Bundespräsident Alain Berset wird die 20. Ausgabe am Donnerstag, dem 7. Juni eröffnen. Den Abschluss macht tags darauf der frühere US-Aussenminister John Kerry, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilen. Kerry werde seine persönlichen Einschätzungen zum aktuellen politischen Weltgeschehen präsentieren, heisst es weiter.

Am Donnerstag treten mit Peter Spuhler, Verwaltungsratspräsident bei Stadler Rail, und ABB-Chef Ulrich Spiesshofer zwei Grössen der Schweizer Wirtschaft im „Executive Talk“ gemeinsam auf. Unternehmensseitig wird etwa auch noch der Brite Mark Dixon, Gründer und CEO der International Workplace Group (IWG), auftreten. Die IWG beschäftigt sich in über 115 Ländern mit flexiblen Arbeitsplatzlösungen.

Weiter sprechen auch angesehene Ökonomen am SEF. So wird der Wirtschaftsweise Lars Feld am Donnerstag über die Lage und die Zukunft Europas sprechen. Und am Freitag wird die an der London School of Economics tätige Wirtschaftsprofessorin Keyu Jin makroökonomische Einblicke in Chinas Wirtschaft und aufstrebende Märkte Asiens gewähren.

Das Treffen im Berner Oberland mit rund 1’350 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft wird unter dem Motto „hello from the other side“ durchgeführt. Diskutiert werde über „Vielfalt und Offenheit als Erfolgsfaktoren“, heisst es. (awp/mc/ps)

Swiss Economic Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.