Kaba baut Aktivitäten in Brasilien aus

Riet Cadonau

Kaba-CEO Riet Cadonau. (Foto: Kaba)

Rümlang – Der Schliesstechnikkonzern Kaba übernimmt die brasilianische Task Sistemas de Computação S/A mit Sitz in Rio de Janeiro und verstärkt damit seine Aktivitäten im vielversprechenden brasilianischen Markt. Task Sistemas de Computação erwirtschaftete 2012 mit 255 Mitarbeitenden einen Umsatz von 25 Mio Franken. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie Kaba mitteilt.

Das privat gehaltene Unternehmen ist in den vier Produktgruppen Workforce Management, Access Control, Closed-Circuit Television und ID Solutions tätig und verfügt über einen namhaften Kundenstamm. Die Produktpalette sei speziell auf die Bedürfnisse des brasilianischen Marktes ausgelegt, wie Kaba mitteilt. Task Sistemas mit eigenem Montagebetrieb beliefert Privat- wie auch Geschäftskunden über drei Niederlassungen und mehr als zehn Vertriebspartner.

Wachstumsmarkt Brasilien
„Die Akquisition der Task Sistemas de Computação gibt uns Zugang zu einem landesweiten Distributionsnetzwerk, zu Produkten, welche auf den brasilianischen Markt ausgelegt sind, und gibt uns eine Verkaufsplattform für das bereits bestehende Kaba Produktportfolio“, erläutert Kaba-CEO Riet Cadonau die Akquisition. Die Kaba Gruppe ist in Brasilien bisher in kleinem Rahmen mit der Tochtergesellschaft Kaba do Brasil (São Paulo) tätig. (Kaba/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.