Kabelnetze: Wachstum bei Breitbandinternet hält an

Kabelnetze: Wachstum bei Breitbandinternet hält an

Bern – Ende März 2015 surften in der Schweiz 1’180’000 Kunden via Kabelinternet. Damit konnten die Kabelnetzunternehmen innert Jahresfrist rund 97’800 Internetkunden (+9%) gewinnen. Zugelegt haben die Kabelnetze auch in der Telefonie, die ein Plus von rund 32’600 Kunden (+5%) verzeichnete. Demgegenüber steht ein Rückgang von 82’100 Kunden (-3%) beim Kabelfernsehen, wie der Branchenverband Swisscable am Mittwoch mitteilt.

Seit Jahren verzeichnet die Kabelnetzbranche beim Breitbandinternet ein kontinuierliches Wachstum. So konnten die bei Swisscable zusammengeschlossenen Unternehmen in den letzten drei Jahren rund 300’000 Kunden für ihre Internetangebote gewinnen, was einem Wachstum um 34% entspricht. Im Jahresvergleich legten die Kabelnetze per Ende März 2015 um 97’800 Kunden auf 1’180’000 zu (+9%). Basis für dieses solide Wachstum ist die hochleistungsfähige Netzinfrastruktur, die flächendeckend zur Verfügung steht. „Ich freue mich sehr, dass die Kabelnetze mit Internetangeboten glänzen, die stark nachgefragt werden“, sagt Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Swisscable. „Denn die Bedeutung und Nutzung von Breitbandinternet in der Bevölkerung nimmt laufend zu.“

Grundversorgung mit Breitbandinternet
Dieser Befund wird auch von einer kürzlich veröffentlichten Studie gestützt, die durch Pro Senectute in Auftrag gegebenen und von Swisscable mitfinanzierten worden ist (für Details siehe www.pro-senectute.ch). Die Studie zeigt, dass die Internetnutzung bei der Generation 65+ in der Schweiz in den letzten fünf Jahren von 38% auf 56% gestiegen ist. Kabelnetze tragen massgeblich zu dieser steigenden Nutzung und erhöhten Lebensqualität bei, indem sie dafür sorgen, dass ältere Menschen Internet dort nutzen können, wo sie leben. Osterwalder: „Kabelnetze garantieren ein Grundversorgung mit Breitbandinternet. Davon profitieren alle Bevölkerungsgruppen der Schweiz.“

Telefonie: Wachstum um 5%
Anhaltendes Wachstum kann die Kabelnetzbranche auch in der Festnetztelefonie vorweisen. So ist die Kundenzahl im Vergleich zum Vorjahr per Ende März 2015 um 32’600 (+5%) auf 680’500 gestiegen. Demgegenüber ist die Kundenzahl beim Kabelfernsehen um 3% auf 2’622’000 zurückgegangen. Insgesamt verkaufte die Kabelnetzbranche 48’300 Telekom-Abonnemente mehr als im Vorjahr (+1.1%). (Swisscable/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.