Kaspar E.A. Wenger wird VRP von Holcim (Schweiz)

Kaspar Wenger

Zürich – Nach über zwanzigjähriger Tätigkeit für Holcim (vormals Holderbank), davon gut zehnjähriger operativer Verantwortung für die Holcim (Schweiz) AG, unter Einschluss der Verantwortung für die Region Central Europe, hat sich Kaspar E.A. Wenger entschieden, künftig eine stärker strategisch ausgerichtete Aufgabe zu übernehmen. Im Zusammenhang mit dem fortschreitenden Merger zwischen Holcim und Lafarge ist Kaspar E.A. Wenger ab 30. Juni 2015 designierter Präsident des Verwaltungsrats der Holcim (Schweiz) AG und gibt die Länderbereichsleitung mit der Verantwortung für die Region Central Europe (Schweiz, Süddeutschland, Italien) ab. Dies teilte der Zementkonzern am Dienstag mit.

Kaspar E.A. Wenger sei dank seines profunden Netzwerkes, dessen Spektrum Gesellschaft, Wissenschaft und Politik vereint, prädestiniert für dieses Mandat und unterstütze damit massgeblich die spezifischen LafargeHolcim-Aktivitäten in der Schweiz, heisst es dazu weiter in der Mitteilung. Nachfolger von Kaspar E.A. Wenger in seiner Funktion als Cluster-CEO wird Gerd Aufdenblatten, heutiger CFO Holcim Central Europe. Gerd Aufdenblatten kam 2007 zu Holcim und war unter anderem als Head Corporate Controlling für den Konzern tätig. Seit 2013 ist er CFO von Holcim Central Europe. Ein Nachfolger für die Position des CFO wird demnächst mitgeteilt.

Holcim bedankt sich bei Kaspar E.A. Wenger für seine wertvollen Beiträge, mit denen er während der vergangenen Jahre in verschiedenen Funktionen zum Erfolg von Holcim Central Europe und des Gesamtkonzerns beigetragen hat.

Die Konzernleitung wünscht Kaspar E.A. Wenger und Gerd Aufdenblatten viel Erfolg in ihren neuen Aufgaben. (Holcim/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.