Looser 2010: Umsatz steigt auf 481,5 Mio Franken

Tim Talaat

Looser-CEO Tim Talaat.

Arbon – Die Looser Holding AG hat 2010 einen um 2,8% höheren Umsatz von 481,5 Mio CHF erwirtschaftet. Akquisitions- und währungsbereinigt entspricht dies einem Wachstum von 7,8%. Der negative Wechselkurseinfluss – vor allem von Euro und Dollar – habe den Umsatz mit 25,8 Mio CHF belastet, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Dank der guten Nachfrage in allen Geschäftsbereichen konnte Looser die negativen Währungseinflüsse aber deutlich überkompensieren. Alle vier Geschäftsbereiche hätten das geplante Wachstum fortgesetzt und die Marktposition ausgebaut. Looser weist für die verschiedenen Bereiche per Ende 2010 Wachstumsraten zwischen 5% und 36% aus.

Single Gruppe legt um über 35% zu
Am stärksten legte die Single Gruppe mit einem währungsbereinigten Umsatzplus von 35,9% zu. Dabei profitierte das Temperierungs-Geschäft von Looser von der hohen Nachfrage aus dem Halbleitergeschäft und der allgemeinen Erholung in den Sektoren Maschinen- und Anlagebau. Der Bereich Industriedienstleistungen, der unter dem Firma Condecta Gruppe wirtschaftet, erhöhte den Umsatz um 8,2%, Beschichtungen (FLH Group) um 8,0% und der Türen-Bereich Prüm-Garant wuchs um 5,2%. Die Unternehmensführung geht weiterhin davon aus, im Gesamtjahr 2010 den bislang prognostizierten EBITDA in der Grössenordnung von rund 60 Mio CHF zu erreichen.

Zuversichtlicher Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2011 zeigt sich Looser zuversichtlich. Die Konzernleitung geht von einer anhaltende Erholung der Konjunktur und damit von der Fortsetzung der Wachstumsdynamik in den vier Geschäftsbereichen aus. Die Gesellschaften seien in ihren Nischenmärkten hervorragend positioniert und mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen für künftiges Wachstum gerüstet, so Looser.

Türen-Sparte: Weitere Marktanteile im Visier

In den Geschäftsbereichen Beschichtung und Temperierung will die Gruppe mit neuen Anwendungen und einer geografischen Erweiterung zusätzliches Wachstum generieren. Im Geschäftsbereich Türen will Looser weitere Marktanteile gewinnen. Bei den Industriedienstleistungen gehe man von einem stabilen Marktentwicklung in der Schweiz aus, heisst es weiter. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.