Looser schreibt 2011 mehr Umsatz

Tim Talaat

Looser-CEO Tim Talaat.

Arbon – Die Looser Holding erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Nettoumsatz von 455.3 Mio. Franken (Vorjahr 480.7 Mio. Franken) und wuchs gegenüber Vorjahr akquisitions- und währungsbereinigt um 1.6 Prozent. In Schweizer Franken resultierte ein Umsatzrückgang von 5.3 Prozent.

Die Unternehmensleitung erwartet nach heutiger Einschätzung für das Gesamtjahr 2011 ein operatives Ergebnis (EBITDA) über Vorjahr und einen Konzerngewinn, der deutlich über Vorjahr liegt. Jahresabschluss und Geschäftsbericht 2011 veröffentlicht die Looser Holding an der Medien- und Analystenkonferenz vom 28. März 2012 in Zürich.

Die Looser Holding mit Sitz in Arbon (Schweiz) entwickelte sich trotz volatiler Finanzmärkte und schwieriger Währungssituation positiv. Mit 455.3 Mio. Franken1) stieg der Nettoumsatz akquisitions- und währungsbereinigt um 1.6 Prozent. In Schweizer Franken ging der Umsatz gegenüber Vorjahr um 5.3 Prozent zurück. Der Umsatzrückgang ist vorwiegend auf die anhaltend ungünstige Entwicklung von Euro und USDollar, die frühzyklischen Beschichtungsmärkte und die geringere Handelstätigkeit im Segment Industriedienstleistungen zurückzuführen. Die deutlich schwächeren Währungen Euro und US-Dollar beeinträchtigten den Gesamtumsatz mit rund 36.4 Mio. Franken.
1) Alle Zahlen ungeprüft und provisorisch

EBITDA über Vorjahr erwartet
Das Segment Türen erreichte währungsbereinigt ein Umsatzwachstum von 8.6 Prozent. Weiterhin positiv entwickelte sich auch das Segment Temperierung und erzielte währungsbereinigt ein Umsatzwachstum von 8.7 Prozent. Im Segment Industriedienstleistungen ging der Umsatz währungsbereinigt um 0.7 Prozent leicht zurück. Das Segment Beschichtungen verzeichnete akquisitions- und währungsbereinigt einen Umsatzrückgang von 5.4 Prozent. Inklusive der positiven Einmaleffekte erwartet die Unternehmensleitung für das Gesamtjahr 2011 einen EBITDA über Vorjahr und beim Konzerngewinn ein Resultat deutlich über Vorjahr. Jahresabschluss und Geschäftsbericht 2011 werden an der Medien- und Analystenkonferenz vom 28. März 2012 in Zürich publiziert. (Looser/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.