Migros erhöht die Löhne auf den 1. Januar 2013 um 0,5 bis 1 Prozent

Herbert Bolliger

Migros-CEO Herbert Bolliger.

Zürich – Die Migros-Gruppe hat mit ihren Sozial- und Vertragspartnern (Landeskommission der Migros-Gruppe, KV Schweiz und Metzgereipersonal-Verband der Schweiz) vereinbart, die Lohnsumme per 1. Januar 2013 um 0,5 bis 1 Prozent zu erhöhen.

Da die Teuerung Ende September 2012 (Referenzgrösse für die Lohnverhandlungen) minus 0,4 Prozent betrug, wird mit der aktuellen Lohnrunde die Kaufkraft der Migros-Mitarbeitenden gestärkt. Dieses Verhandlungsergebnis gilt für die Mitarbeitenden und Branchen, die dem Migros-Landes-Gesamtarbeitsvertrag unterstellt sind.

Individuelle Lohnerhöhungen
Die Lohnerhöhungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgen individuell nach Funktion und Leistung. In den letzten zehn Jahren hat die Migros die Löhne nominell um 20.3 und real um 13.0 Prozent erhöht. (Migros/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.