Mikron macht 2018 Umsatzsprung

Bruno Cathomen
Mikron-CEO Bruno Cathomen. (Foto: Mikron)

Biel – Der Maschinenbauer Mikron hat laut ersten Berechnungen das vergangene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Umsatzplus abgeschlossen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, hat es beim Auftragseingang sogar ein Rekordniveau erreicht. An der Börse werden die Zahlen wohlwollend aufgenommen.

Der Umsatz ist laut den ersten provisorischen Zahlen 2018 um fast 27 Prozent auf 315,2 Millionen Franken gewachsen. Der Auftragseingang habe sich weiter positiv entwickelt und mit 362,3 Millionen Franken (+30%) ein Rekordniveau erreicht.

Wie es in der Mitteilung weiter hiess, haben beide Geschäftssegmente – Machining Solutions und Automation – zum Umsatzwachstum beigetragen. Dabei habe das Unternehmen von einem insgesamt stabilen Marktumfeld profitiert. Dies habe alle Geschäfte der Mikron Gruppe gestützt. Die weiterhin hohe Auslastung der Produktionsanlagen von Kunden habe zu einer steigenden Nachfrage nach Werkzeugen und Serviceleistungen geführt.

Grossaufträge stützen Auftragslage
Die gute Entwicklung bei den Aufträgen verdankt die Gruppe den Angaben zufolge nicht zuletzt einigen Grossaufträgen, die im Laufe des zweiten Halbjahres an Land gezogen werden konnten.

Mit Blick auf die Profitabilität hat Mikron hier auf Basis der provisorischen Zahlen die bisherigen Erwartungen bestätigt. Demnach rechnet das Unternehmen auch weiterhin mit einer EBIT-Marge von mehr als 4 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 1,1 Prozent. Beide Geschäftssegmente haben den Abgaben zufolge zur Verbesserung der Profitabilität beigetragen.

Gleichzeitig teilte Mikron mit, angesichts der verbesserten operativen Ergebnisse von Tochtergesellschaften mit der Nutzung und Aktivierung von steuerlichen Verlustvorträgen zu rechnen. Dadurch werde sich 2018 die Steuerquote reduzieren. Anhand der vorläufigen Zahlen errechnet das Unternehmen damit, das Unternehmensergebnis auf 12 Millionen Franken (2017: 1,2 Millionen) zu vervielfachen.

Die detaillierten Abschlusszahlen 2018 der Gruppe wird Mikron am 20. März 2019 anlässlich der Medien- und Analystenkonferenz in Zürich bekannt geben.

An der Börse zogen die Papiere im frühen Handel zunächst prozentual zweistellig an. Mittlerweile sind die Gewinne allerdings etwas zusammengeschmolzen auf +6,8 Prozent. Der Gesamtmarkt (SPI) hat mittlerweile mit +0,11 Prozent knapp ins Plus gedreht. (awp/mc/ps)

Mikron

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.