Mobile Recruiting bleibt wichtige Quelle zur Suche neuer Mitarbeiter

Recruiting

Zürich Mobile recruiting bleibt eine wichtige Quelle zur Suche neuer Mitarbeiter. Weit mehr als die Hälfte der Arbeitgeber befassen sich mit diesem Thema. Dies geht aus einer Studie der Prospect Media Services hervor.

Bereits zum sechsten Mal erhob Prospective Media Services AG die aktuellen Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt. Über 200 Arbeitgeber und fast 1500 Arbeitnehmer aus der Deutsch- und Westschweiz nahmen an der Studie teil. Damit ist der TREND REPORT die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Recruiting. Befragt wurden die Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach ihrem Verhalten und ihren Vorlieben rund um die Stellen- und Informationssuche sowie den Bewerbungsprozess. Dabei zeigten sich interessante Entwicklungen:

  •     Google wird von Arbeitgebern unterschätzt: Drei von vier Arbeitnehmern      informieren sich über Suchmaschinen über potentielle Arbeitgeber.
  •     Mobile Recruiting hat nichts von seiner Relevanz eingebüsst: Weit mehr als die      Hälfte der Arbeitgeber befassen sich zwischenzeitlich mit dem Thema.
  •     Bei den Arbeitnehmern möchten sogar 72% der Smartphone-Nutzer mobile      Stellenanzeigen nutzen.
  •     Zudem würde sich fast die Hälfte der Arbeitnehmer gerne mit einem Link auf ein      Social Media-Profil bewerben

Zufriedenheit lässt zu Wünschen übrig
Beim Candidate Experience gibt es noch viel Luft nach oben: Nur jeder fünfte Arbeitnehmer ist mit dem letzten Bewerbungsprozess komplett zufrieden.   Der Bewerbungsprozess wird von Arbeitnehmern im Durchschnitt mit einer Note von 3.25 bewertet. 43% der Arbeitnehmer bewerten den zuletzt erlebten Bewerbungsprozess maximal mit der Note 3. Nur jeder fünfte ist komplett zufrieden und erteilt die Note 5.  Bewerber aus der Deutsch- und Westschweiz haben unterschiedliche Informationsbedürfnisse. Gesamthaft nahmen 1479 Arbeitnehmer an der Online-Befragung teil. Davon 1139 aus der Deutsch- und 340 aus der Westschweiz.

Unterschiedliche Bedürfnisse Deutsch- und Westschweizer
Während die Deutschschweizer sich einen authentischen Einblick wünschen, sind Westschweizer mehr interessiert an Tipps zur Bewerbung. Der Bewerbungsprozess wird von Arbeitnehmern im Durchschnitt mit einer Note von 3.25 bewertet. 43% der Arbeitnehmer bewerten den zuletzt erlebten Bewerbungsprozess maximal mit der Note 3. Nur jeder fünfte ist komplett zufrieden und erteilt die Note 5. Die Firmenwebsite ist der wichtigste Informationskana. Bewerber aus der Deutsch- & der Westschweiz haben unterschiedliche Bedürfnisse beim Candidate. Den Fragebogen für Arbeitgeber und Recruiter füllten total 201 Personen aus. 163 aus der Deutsch- und 38 aus der Westschweiz.

Über 200 Arbeitgeber und fast 1500 Arbeitnehmer aus der Deutsch- und Westschweiz nahmen an der Studie teil. Damit ist der TREND REPORT die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Recruiting. (prospective media/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.