Nebag-VR Beat Kähli zieht sich zurück und verkauft seine Aktien

Nebag-VR Beat Kähli zieht sich zurück und verkauft seine Aktien
Beat Kähli. (Foto: sitEX)

Zürich – Bei der Beteiligungsgesellschaft Nebag kommt es zu einem Wechsel im Aktionariat. Beat Kähli, der indirekt mit 5,01 Prozent an der Nebag beteiligt ist, werde seine Aktien an langfristig orientierte Investoren verkaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Kähli wolle sich künftig verstärkt auf seine Aktivitäten in den USA fokussieren, hiess es weiter. Er werde an der ordentlichen Generalversammlung im kommenden Jahr auch nicht mehr zur Wiederwahl als Verwaltungsrat der Nebag antreten und verzichte auf das ihm zustehende Verwaltungsratshonorar.

4,204 Millionen gelöst
Kähli hat offenbar bereits gehandelt. Aus einer Meldung des Unternehmens an die Börsenaufsicht SIX Exchange Regulation (SER) jedenfalls geht hervor, dass ein nicht-exekutives Verwaltungsratsmitglied für 4,204 Millionen Franken 457’000 Aktien veräussert hat. Das sind just 5,01 Prozent des Nebag-Aktienkapitals.

Daraus ergibt sich für die gemeldete Transaktion ein Verkaufspreis von 9,20 Franken je Anteil. Aktuell handeln Nebag an der Schweizer Börse für 9,25 Franken. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.