Nestlé eröffnet neue Fabrik in Indien

Paul Bulcke

Nestlé-CEO Paul Bulcke.

Vevey VD – Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat am Mittwoch in Nanjangud im südindischen Bundesstaat Karnataka eine neue Fabrik eröffnet. Wie Nestlé mitteilte, kostete der Bau 72 Mio CHF.

In der Nestlé-Fabrik werden künftig rund 630 Mitarbeiter beschäftigt. Sie wurde innert neun Monaten gebaut. Hergestellt werden Nudeln, Suppen und Würzmittel. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.