Neu dabei im Helvetia Skiteam: Viktoria Rebensburg und Aline Danioth

Neu dabei im Helvetia Skiteam: Viktoria Rebensburg und Aline Danioth
Ski-Nachwuchstalent Aline Danioth. (Foto: Helvetia)

St. Gallen – Helvetia Versicherungen baut ihre Rolle als Sponsorin im Wintersport weiter aus: In der Saison 2018/19 werden die deutsche Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg und das Schweizer Nachwuchstalent Aline Danioth Teil des internationalen Skiteams.

Bereits in der Vergangenheit unterstützte Helvetia die Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg. Nach einem kurzen Wechsel kehrt Rebensburg zur Versicherung zurück: «Es war ein bewusster Entscheid, wieder mit Helvetia zusammenzuarbeiten. Ich schätze die professionelle und persönliche Betreuung sehr», erklärt sie. Die Zusammenarbeit wird auf die bevorstehende Saison 2018/19 wieder aufgenommen mit einer Vertragsdauer von drei Jahren. Die 29-jährige Deutsche feierte seit ihrem ersten Olympiasieg 2010 zahlreiche Erfolge. Sie ist die Nummer eins im Riesenslalom und Vierte in der Rangliste des Gesamtweltcups.

Ganz neu zum Team stösst Aline Danioth aus Andermatt. Sie gilt als eines der grössten Nachwuchstalente im Schweizer Skisport. 2016 gewann sie an den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer Gold in den Disziplinen Slalom und Kombination. Im selben Jahr entschied die Schweizerin an der Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft in Sotchidie Kombination für sich. In der letzten Saison erreichte die 20-jährige im Europacup den ersten Rang in der Slalomgesamtwertung und sicherte sich so für den kommenden Weltcup einen Startplatz in der Disziplin Slalom. «Ich freue mich darauf, bald zum Helvetia Team zu gehören», so Aline Danioth.

Helvetia fest im Skisport verankert
Seit 13 Jahren ist Helvetia als Verbandssponsorin des Swiss-Ski fest im Schweizer Skisport verankert. Mit dem Kopfsponsoring fördert sie zudem die Karriere einzelner Athletinnen und Athleten und begleitet sie als verlässlicher Partner bei ihrer persönlichen Lebensplanung. Aktuell unterstützt Helvetia mehr als 30 Sportler aus vier verschiedenen Nationen – darunter Dario Cologna, Simon Ammann und Michelle Gisin. Helvetia ist ausserdem Event-Sponsorin des FIS Alpine World Cup, des FIS Skisprung Weltcups und des FIS Cross-Country World Cup. Damit stärkt Helvetia ihre Position als verlässliche Schweizer Versicherung über die Landesgrenzen hinaus.

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Marktbereich Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen.
Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6’600 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 8.64 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2017 ein Ergebnis aus Geschäftstätigkeit von CHF 502.4 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Helvetia

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.