Novartis erhält Angebot für Dermatologie-Generika

Basel – Novartis hat laut lokalen Medienberichten vom indischen Konzern Aurobindo Pharma ein Gebot für das Generika-Geschäft mit Dermatologieprodukten erhalten. Den Angaben zufolge hat der indische Konzern ein erstes Gebot über 1,6 Milliarden US-Dollar für die Geschäfte abgegeben. Es sei der einzige indische Konzern, der damit in dem Rennen sei.

Aurobindo habe ein erstes unverbindliches Gebot abgegeben, heisst es weiter. Zu den möglichen Interessenten gehören den Berichten zufolge auch Private-Equity-Firmen sowie andere Pharmakonzerne. Gebote müssen demnach bis zum 15. Juni eingereicht werden.

Seit vergangenem Herbst kursieren Spekulationen, dass Novartis sich von Teilen seiner US-Generikasparte trennen will. Zuletzt hatte das Management immer wieder betont, dass man sich die Sparte ansehe und nach Lösungen suche. Gerade in den USA leidet das Generikageschäft besonders stark unter einem anhaltenden Preisdruck. (awp/mc/pg)

Novartis
Aurobindo Pharma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.