Novartis erleidet offenbar Rückschlag im Patentstreit mit chinesischer Luye

Basel / München – Der Pharmakonzern Novartis hat offenbar vor einem Münchner Berufungsgericht einen Rückschlag im Patentstreit mit dem chinesischen Pharmaunternehmen Luye Pharma Group erlitten. Das Gericht hat laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters vom Donnerstag einen Einspruch von Novartis zurückgewiesen.

In dem Streit geht es um ein 24-Stunden-Pflaster mit dem Wirkstoff, das bei einer milden Alzheimer-Erkrankung verabreicht wird. Das Gericht sieht demnach in dem Produkt von Luye Pharma keine Patentverletzung des Novartis-Produktes. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.