Peter Grünenfelder wird neuer Direktor von Avenir Suisse

Peter Grünenfelder
Avenir Suisse-Direktor Peter Grünenfelder. (Foto: zvg)

Peter Grünenfelder. (Foto: zvg)

Zürich – Der Stiftungsrat des Think Tank Avenir Suisse hat Peter Grünenfelder als Nachfolger von Gerhard Schwarz auf den 1. April 2016 zum Direktor zu berufen. Gerhard Schwarz vollendet am April 2016 das 65. Altersjahr, wird Avenir Suisse aber weiterhin in einem gewissen Umfang mit Rat und Tat zur Seite stehen. Patrik Schellenbauer wird neu Stellvertreter des Direktors.

Auf einstimmige Empfehlung des mit der Suche nach einem Nachfolger befassten Nominationsausschusses hat der Stiftungsrat von Avenir Suisse unter dem Präsidium von Andreas Schmid Peter Grünenfelder zum Nachfolger von Gerhard Schwarz bestimmt. Der 48-Jährige heutige Staatsschreiber des Kantons Aargau und Präsident der Schweizerischen Staatsschreiberkonferenz blickt auf eine erfolgreiche Karriere an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zurück. Seine Ernennung bringt an der Spitze von Avenir Suisse den angestrebten Generationenwechsel. Gleichzeitig wurde in Absprache mit und auf Wunsch von Grünenfelder das langjährige Kadermitglied Patrik Schellenbauer zum Stellvertreter des neuen Direktors ernannt.

Lebenslauf Peter Grünenfelder
Der neue Direktor hat sich in mehreren Funktionen im öffentlichen Sektor einen hervorragenden Ruf als wirkungsorientierter Reformer geschaffen, im Kanton Zürich (1997 – 2001), in der Stadt Zürich (2001 – 2004) und schliesslich als Staatsschreiber des Kantons Aargau (seit 2004). An allen diesen Positionen profilierte er sich als strategischer Denker, belastbare Führungspersönlichkeit und hartnäckiger Modernisierer. Die Verwaltungsreformen des Kantons Zürich, der Stadt Zürich und des Kantons Aargau wurden zu einem wesentlichen Teil von ihm verantwortet. Dabei gelang es ihm, seine liberale Grundhaltung auch unter Regierungsräten anderer politischer Couleur einzubringen und umzusetzen. Zuhilfe kam ihm hierfür sein breites, über alle Parteigrenzen reichendes Netzwerk.

Sein Studium an der Hochschule St. Gallen hat bei Peter Grünenfelder ein ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlicher Arbeit geweckt, das er im Rahmen seiner Dissertation über New Public Management vertiefen konnte. Er wirkt heute auch als Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen sowie als regelmässiger Gastdozent an in- und ausländischen Hochschulen. Ausserdem besitzt er reiche Erfahrung im Umgang mit Medien. Sie basiert auf einem kurzen Ausflug in den Journalismus («Der Schweizer Arbeitgeber», 1994 – 1995), vor allem aber auf der anspruchsvollen Kommunikationsarbeit, die im Umfeld von oft sehr umstrittenen Strukturreformen zu leisten war. (Avenir Suisse/mc/pg)

Avenir Suisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.