Pfister präsentiert erweiterte Filiale in St. Gallen nach neuem Konzept

Pfister präsentiert erweiterte Filiale in St. Gallen nach neuem Konzept
Das Sortiment im Pfister Lerchenfeld wird neu in Stilwelten präsentiert. (Foto: Möbel Pfister)

Suhr – Vom Freitag, 27. September, bis am Sonntag, 30. September, feierte Pfister die Wiedereröffnung seiner Filiale im Einkaufszentrum Lerchenfeld in St. Gallen. Das ganze Sortiment wird entsprechend dem neuen Ladenkonzept in Stilwelten präsentiert, mit einer gemütlichen Lobby als Kern der Filiale. Die Ladenfläche wurde durch das zusätzlich errichtete dritte Stockwerk auf 10’000 m2 erhöht.

Im Zuge des Umbaus des Einkaufszentrums Lerchenfeld hat Pfister die Filiale seit Januar 2018 komplett umgebaut und sie um ein Stockwerk erweitert. In den Ladenbau, der bei laufendem Betrieb stattfand, sind rund CHF 5 Mio. investiert worden. Durch die Erweiterung der Ladenfläche von 8’500 m2 auf 10’000 m2 bietet die Filiale nun ein grösseres Sortiment, insbesondere im Bereich Schlafzimmer und Schlafkomfort.

Parallel mit dem neuen Kommunikationsauftritt, den Pfister im September lanciert hat, wurde auch ein neues Ladenkonzept entwickelt, das beim Umbau in St. Gallen zum Zuge kommt. Das gesamte Sortiment ist neu in Stilwelten gegliedert: Die Möbel und Wohnaccessoires sind nicht mehr nach Produktkategorien, sondern nach Themen präsentiert. So finden die Kundinnen und Kunden schnell passende Möbelstücke, die ihrem persönlichen Geschmack entsprechen.

Lobby als Dreh- und Angelpunkt
Im Herzen der Filiale befindet sich neu ein grosszügiger Beratungsbereich. «Die Lobby ist in jedem Hotel der Dreh- und Angelpunkt. Das Gleiche gilt für die neu entwickelte Pfister-Lobby. Hier sollen die Kunden erst einmal ankommen und Ruhe finden», so Florian Kneubühler, Projektleiter für das neue Ladenkonzept bei Pfister. Im Foyer geniessen die Kundinnen und Kunden Getränke und kleine Snacks, so dass Beratungen bis hin zu gesamten Einrichtungskonzepten in einer angenehmen Atmosphäre stattfinden.

In der neu gestalteten Filiale wird die Digitalisierung konsequent weiter vorangetrieben. Alle Wohnberaterinnen und Wohnberater sind mit Tablets ausgestattet. Auf diesen können die Mitarbeitenden nicht nur alle Sortimentsinformationen abrufen, sondern auch Möbel individuell nach den Kundenwünschen konfigurieren und als 3D-Modelle darstellen. Ebenfalls können Kundinnen und Kunden an einem der in der Filiale verteilten Touchpoints per Knopfdruck einen Wohnberater anfordern.

Pfister hat Anfang September den neuen Kommunikationsauftritt mit der Kampagne «Willkommen bei dir» lanciert. Im Zentrum stehen die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Menschen und die entsprechende individuelle Auffassung des ganz persönlichen Zuhauses. Mit dem neuen Auftritt positioniert sich Pfister als «Premium-Volksmarke» mit einem hochwertigen Sortiment und exzellentem Service, die breite Teile der Schweizer Bevölkerung anspricht. (Möbel Pfister/mc/ps)

Möbel Pfister
Firmeninformationen zu F.G. Pfister Holding AG bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.