Precious Woods: Turnaround-Massnahmen greifen

Joachim Kaufmann

Precious-Woods-CEO Joachim Kaufmann.

Zug/Zürich – Die Precious Woods Gruppe blickt aufgrund des sich im Abschluss befindlichen Turnarounds zuversichtlich in die Zukunft. Die Massnahmen zur Verbesserung von Produktivität und Marktpositionierung greifen. Die unternehmerischen Perspektiven in Gabun sind trotz extern verursachter Logistikprobleme intakt.

In Brasilien konnten zudem wesentliche Altlasten gelöst werden. Die Verkaufsstrategie der Gruppe wurde Ende 2011 überprüft und die Verkaufsorganisation auf Anfang 2012 in der Schweiz zentralisiert. Die Precious Woods Gruppe erzielte im Berichtsjahr einen Umsatz von rund USD 69 Millionen. Auf vergleichbarer Basis, das heisst ohne Precious Woods Central America (PWCA), das infolge der Teilveräusserung als «aufgegebener Geschäftsbereich» klassifiziert wurde, entspricht dies beinahe dem Vorjahrsniveau.

Verluste eingegrenzt
Das Betriebsergebnis (EBITDA) liegt 2011 mit USD -2.1 Millionen innerhalb der im November 2011 kommunizierten Bandbreite. Im Vergleich zum Vorjahr (auf vergleichbarer Basis) stellt dies ein um USD 7.7 Millionen besseres Resultat dar. Das Gesamtergebnis von USD -41.5 Millionen aus dem laufenden Geschäft verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich um  USD 30.2 Millionen; dies trotz des negativen Nettoeinflusses von USD -14.5 Millionen aufgrund des Teilverkaufs und der entsprechenden Behandlung als aufgegebener Geschäftsbereich von PWCA. Zusammenfassend sind im Berichtsjahre 2011 grosse Schritte in Richtung einer wirtschaftlichen Nachhaltigkeit realisiert worden.

Zusätzliche Liquiditätssicherheit
Precious Woods dürfte 2012 erstmals seit langem ein positives EBITDA schreiben. Ende 2011 wurde die aus der Schweiz geführte zentrale Vertriebsorganisation initiiert, welche per Anfang 2012 ihre Funktion aufgenommen hat. Produkt- und Kundenportfolio werden dadurch optimiert, die Margen verbessert und die Marktanteile in den Emerging Markets erhöht. Diese Tätigkeiten werden sich ab der zweiten Jahreshälfte 2012 positiv auf die Gruppe auswirken. Dank der Teilveräusserung von Precious Woods Central America wurden sämtliche Bankschulden auf Holdingebene sowie Aktionärsdarlehen über EUR 5 Millionen zurückgezahlt. Neue Aktionärsdarlehen im Umfang von USD 11 Millionen sorgen für zusätzliche Liquiditätssicherheit. (Precious Woods/mc/ps)

Der vollständige Geschäftsbericht liegt ab sofort auf der Webseite www.preciouswoods.com zum Download bereit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.