Presse: Glencores Agrargeschäft stösst auf Interesse

Ivan Glasenberg
Glencore-CEO Ivan Glasenberg.

Glencore-CEO Ivan Glasenberg.

Baar – Der Rohstoffkonzern Glencore stösst Kreisen zufolge mit dem geplanten Verkauf eines Minderheitsanteils seines Agargeschäfts auf reges Interesse von Investoren. Für erste Gespräche hätten sich unter anderem Staatsfonds aus Singapur und Katar gemeldet, sagten Insider der Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag. Interesse bekundet haben sollen auch das japanische Handelshaus Mitsui sowie ein kanadischer Pensionsfonds. Die gesamte Sparte wird von Analysten der am Verkaufsprozess beteiligten Citigroup auf bis zu 10,5 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Der geplante Anteilsverkauf ist Teil des Schuldenabbau-Programms. Mitte September hatte Glencore dazu auch neue Aktien ausgegeben. Zusätzlich sollen die Kosten gesenkt werden. Glencore leidet unter dem Verfall der Rohstoffpreise. Das lässt die Gewinne einbrechen und die Schulden zu einem grossen Problem werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.