PSA Peugeot Citroën legt Schweizer Sitze in Zürich zusammen

PSA Peugeot Citroën legt Schweizer Sitze in Zürich zusammen
Peugeot

Moosseedorf – Im Rahmen des Projekts PSA Suisse plant PSA Peugeot Citroen einen gemeinsamen Standort der beiden Marken in der Schweiz. Er legt die bisherigen Sitze von Peugeot in Moosseedorf bei Bern und Citroën in Genf zu einer Geschäftsstelle in Zürich zusammen.

Die Mitarbeitenden von Peugeot und Citroën wurden am Donnerstag über das Umzugsprojekt an einen gemeinsamen Standort im Grossraum Zürich informiert. Von der Verlagerung der Arbeitsplätze sind rund 120 Angestellte betroffen. Geplant ist, den neuen Standort noch vor Jahresende in Betrieb zu nehmen.

Der Sitz der Peugeot (Suisse) SA befindet sich seit 2004 in Moosseedorf bei Bern. Zuvor war das Unternehmen seit 1948 in der Bundesstadt ansässig. Citroën Suisse hat seinen Hauptsitz seit 1924 in Genf-Acacias.

Modelle und Serviceleistungen weiterhin an bisherigen Standorten
Citroën wird auch in Zukunft mit rund 90 Mitarbeitenden in Genf-Acacias vertreten sein. Ebenso bleibt die Peugeot-Filiale Löwen-Garage AG mit einer Belegschaft von rund 80 Mitarbeitenden unverändert in Moosseedorf (BE). Die beiden Filialen werden nach Angaben des Unternehmens weiterhin vollumfänglich alle Modelle und Serviceleistungen der Marken Peugeot und Citroën anbieten.

Näher ans Zentrum der Schweizer Automobilwirtschaft
Zur Verlagerung des Schweizer Sitzes erklärte Generaldirektor Olivier Thrierr: «Die Städte Genf und Bern bieten jede für sich zahlreiche Möglichkeiten. Die Entscheidung ist also nicht gegen die eine oder andere Stadt sondern für eine Annäherung des Hauptsitzes an das Zentrum der Automobilwirtschaft und -industrie der Schweiz gefallen. Allerdings werden die beiden Marken Peugeot und Citroën auf dem Automobilmarkt weiterhin autonom bleiben und unabhängig agieren.“ (PSA/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.