Rekordjahr im Passagierverkehr für den EuroAirport

Euroairport

2013 eröffnet: Die EuroAirport Skyview Lounge. (Foto: EuroAirport)

Basel – Der EuroAirport Basel-Mülhausen-Freiburg hat im vergangenen Jahr mit knapp 5,9 Millionen Passagieren im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um 10 Prozent zu verzeichnen. Im laufenden Jahr will der EuroAirport bei den Fluggästen erstmals die 6-Millionen-Marke knacken.

Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit 87’319 praktisch unverändert. Der Flughafen führt das Wachstum beim Passagierverkehr auf vier Hauptfaktoren zurück: Einsatz grösserer Flugzeuge, bessere Auslastung, Ausweitung des Angebots und zusätzliche Frequenzen auf bestehenden Strecken. Neue Reiseziele im Linienverkehr waren 2013 Calvi, Dalaman, Figari, Krakau, Sevilla, Tuzla. Ausserdem wurden mehr Ferienflüge nach Antalya, Palma und Tel Aviv angeboten.

Easyjet baut Angebot weiter aus
Weitere sechs neue Destinationen kommen im laufenden Jahr hinzu. Easyjet fliegt nach Bastia, Brindisi, Montpellier und Reykjavik sowie Ryanair nach Dublin und London Stansted. Ausserdem stehen auf bestimmten Strecken zusätzliche Frequenzen zur Verfügung: Edinburgh mit Easyjet (7x wöchentlich, +2), Antalya mit Sunexpress (7x wöchentlich, +4) und Skopje mit Wizzair (5x wöchentlich, +2). Hingegen stellt Easyjet seine Flüge nach Istanbul Sabiha Gokcen ein und fliegt 2x wöchentlich Larnaka an.

Frachtgeschäft stabil
Das Frachtgeschäft blieb im Vergleich mit 2012 stabil. Das Gesamtaufkommen betrug 94’000 Tonnen, 300 Tonnen weniger als im Vorjahr. Die Expressfracht wies eine Zunahme um 3 Prozent aus.

6100 Arbeitsplätze
Gemäss den Schätzungen des EuroAirport wurden Ende 2013 am Flughafen rund 6100 Arbeitsplätze angeboten. Damit stieg die Zahl der Stellen auf dem Flughafengelände gegenüber 2012 um 4 Prozent.

2014 sollen erstmals über 6 Mio Passagiere abgefertigt werden
Die Prognosen für 2014 sind weiterhin optimistisch: Der EuroAirport rechnet mit einem Wachstum des Passagierverkehrs um rund 5 Prozent, d. h. mit insgesamt etwas mehr als sechs Millionen Passagieren, und mit einer leichten Zunahme des Frachtgeschäfts um 2 Prozent (96 000 Tonnen). (EuroAirport/mc/pg)

EuroAirport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.