Stanislas de Quercize wird neuer Chef bei Cartier

Stanislas de Quercize

Stanislas de Quercize, designierter Cartier-CEO.

Genf – Stanislas de Quercize übernimmt bei der Schmuckmarke und Richemont-Tochter Cartier den Chefposten und nimmt damit auch Einsitz im Management Committee der Gruppe. Er löst auf Ende 2012 hin Bernard Fornas ab, der dieser Tage 65 Jahre alt geworden ist, in Zukunft aber weiterhin als Senior Manager und Mitglied des Management Committee weiter für Richemont tätig sein wird, teilt der Luxusgüterkonzern am Montag mit.

Stanislas de Quercize ist aktuell CEO beim Richemont-Unternehmen Van Cleef & Arpels. Diese Funktion werde er bis zum Übertritt zu Cartier weiterhin ausüben, so die Mitteilung weiter. Zuvor war de Quercize seit 1989 in verschiedenen Ämtern bei den Richemont-Marken Montblanc, Alfred Dunhill und auch Cartier tätig. Bei Cartier leitete er das US-Geschäft. Bei Van Cleef & Arpels folgt Nicolas Bos, derzeit Creative Director und Nordamerika-CEO bei der Schmuckmarke, auf Stanislas de Quercize. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.