Ringier Digital Ventures beteiligt sich an Foodarena

Foodarena

(Screenshot)

Flamatt – Ringier Digital Ventures beteiligt sich an Foodarena und tätigt somit die fünfte Investition. Die Plattform bietet den Nutzern regionalen Lieferservice von über 800 Restaurants mit einer vielfältigen kulinarischen Auswahl.

Das Start-up Foodarena mit Sitz in Biel wurde 2006 gegründet und hat sich im stark wachsenden Markt zu einem führenden digitalen Lieferservice entwickelt. Auf Foodarena.ch und über die mobile App suchen Hungrige nach einem Lieferservice aus ihrer Region und bestellen aus über 85’000 Gerichten aus verschiedenen Ländern. Kundenbewertungen dienen den Nutzern dabei als Orientierung.

Ringier Digital Ventures und Foodarena planen, gemeinsam die Dienstleistungen rund um den Nutzen für die Kunden sowie das Geschäftsmodell mit den bisherigen Investoren Delivery Hero und Global Founders Capital weiterzuentwickeln, schreibt Ringier in einer Medienmitteilung.

Die im Januar 2015 gegründete Venture Capital Gesellschaft Ringier Digital Ventures verfügt über ein Investitionsvolumen von 30 Mio. Franken und plant, jährlich fünf bis acht Lead- oder Co-Investitionen abzuschliessen. Bisher hat Ringier Digital Ventures in die Unternehmen Recommerce (Verkaufen.ch), Campanda, Movu und Wine & Gourmet Digital AG investiert. (Ringier/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.