Roche übernimmt mtm laboratories

Roche-CEO Severin Schwan.

Basel  – Roche übernimmt 100% der Anteile an der deutschen mtm laboratories AG. Damit werde das Angebot an Tests auf Gebärmutterhalskrebs erweitert, teilte der Pharmakonzern mit. Roche wird den Gesellschaftern von mtm eine Sofortzahlung von 130 Mio EUR leisten sowie bis zu rund 60 Mio EUR nach Erreichen erfolgsabhängiger Meilensteine. mtm laboratories AG ist nicht börsenkotiert und hat den Sitz in Heidelberg.

Das Unternehmen sei führend in der Entwicklung von Invitro-Diagnostika mit Schwerpunkt auf der Früherkennung und Diagnose von Gebärmutterhalskrebs. Dies sei gleichzeitig das grösste Marktsegment für die Früherkennung im Bereich der Onkologie, schreibt Roche.

HBM Bioventure löst 47 Mio. Euro
Einer der Investoren von mtm ist die ebenfalls hierzulande börsenkotierte Beteiligungsgesellschaft HBM Bioventure. Durch den Verkauf von mtm erhalte man einen Barerlös von 47 Mio EUR, teilte HBM Bioventure in einer separaten Mitteilung mit. Durch den Verkauf von mtm erhöhe sich der innere Wert (NAV) von HBM Bioventure um 3,35 CHF je Aktie oder um 5,8%. Durch den Verkauf von mtm laboratories habe sich deren Buchwert verdoppelt.

Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und werde voraussichtlich in den kommenden Wochen abgeschlossen, heisst es in beiden Mitteilungen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.