Schawinski kehrt zum Schweizer Fernsehen zurück

Schawinski kehrt zum Schweizer Fernsehen zurück

Radiopionier Roger Schawinski.

Zürich – Medienunternehmer und Radiopionier Roger Schawinski kehrt zurück zum Schweizer Fernsehen. Ab 22. August erhält er eine wöchentliche Talkshow auf SF1, die jeweils am Montagabend ausgestrahlt wird. Damit kehrt der Mitbegründer der Konsumentensendung „Kassensturz“ nach 34 Jahren zur SRG SSR zurück, wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) am Donnerstag mitteilte. Der Talk „Schawinski“ soll jeweils eine knappe halbe Stunde dauern. Geplant sind kontroverse Gespräche mit den wichtigsten Exponenten aus Politik und Wirtschaft.

Roger Schawinski hat 1979 mit Radio 24 das erste Schweizer Privatradio gegründet und 1998 den ersten landesweiten privaten Fernsehsender Tele 24. Beim ebenfalls von ihm ins Leben gerufenen Tele Züri, das 1994 auf Sendung ging, moderierte er die Talkshow „Talk täglich“. Von 2003 bis 2006 war Schawinski Geschäftsführer des deutschen Fernsehsenders Sat1. (awp/mc/ss/16)

SRG SSR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.