Ruag baut neuen Wartungsstandplatz für Luftwaffe in Payerne

Ruag baut neuen Wartungsstandplatz für Luftwaffe in Payerne
Abschlusskontrolle nach der Wartung eines F/A-18-Kampfjets der Schweizer Luftwaffe am Ruag-Standort in Emmen. (Foto: Ruag)

Payerne – In Zusammenarbeit mit der Schweizer Luftwaffe hat der Rüstungskonzern Ruag mit dem Bau eines neuen Standplatzes für den Unterhalt von Kampfflugzeugen auf dem Militärflugplatz Payerne begonnen.

Mit dem neuen Standplatz in Payerne will Ruag auch in der Westschweiz Unterhaltsarbeiten vor Ort für die Schweizer Luftwaffe vornehmen können, wie einer Mitteilung vom Montag zu entnehmen ist.

Wartung von Kampfjets des Typs F/A-18
Durch den Ausbau sollen neben den bisher in Payerne stationierten sechs Mitarbeitenden zusätzlich zwölf neue Arbeitsplätze entstehen. Die Aufnahme des Betriebes sei für Ende des ersten Quartals 2021 geplant. Gewartet werden sollen Kampfjets des Typs F/A-18.

Mit rund 7’000 Flugbewegungen mit F/A-18-Jets pro Jahr ist der Flugplatz Payerne den Angaben nach als Hauptstandort für die Kampfflugzeuge der Luftwaffe hauptverantwortlich für den Luftpolizeidienst.

Das im Sinne des Bundesrat gesteckte Ziel, die Interventionsfähigkeit im Luftpolizeidienst ganzjährig rund um die Uhr zu gewährleisten, soll laut der Ruag damit Anfang nächsten Jahres umgesetzt werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.