sda-Redaktion nimmt Arbeit zumindest vorerst wieder auf

Markus Schwab
Markus Schwab, CEO SDA. (Foto: KEYSTONE/Christian Beutler)

Bern – Die Redaktion der Nachrichtenagentur SDA hat am Freitagnachmittag nach einem knapp viertägigen Streik die Arbeit wieder aufgenommen. Der Streik sei jedoch nicht beendet, sondern nur ausgesetzt, teilte der Branchenverband Impressum mit.

Die Redaktion behalte sich vor, weiter zu streiken. Sie verlange, dass der SDA-Verwaltungsrat in den kommenden Verhandlungen auf die Bedingungen der Redaktion eingehe. Eine grosse Mehrheit der sda-Redaktorinnen und Redaktoren hatte an einer praktisch vollzähligen Redaktionsversammlung entschieden, den Streik auszusetzen.

Redaktion fordert Sistierung der Kündigungen
Die SDA-Redaktion begrüsst das Verhandlungsangebot des Verwaltungsrates. Der Arbeitskampf sei jedoch noch nicht beendet, da die wichtigsten Forderungen noch nicht erfüllt seien, sondern erst Gegenstand von Verhandlungen seien. Zu diesen gehöre insbesondere die Sistierung der Kündigungen. Die Redaktionsversammlung hatte bereits vorgängig der Redaktionskommission, dem Branchenverband Impressum und der Gewerkschaft Syndicom das Verhandlungsmandat erteilt.

Die Redaktionsversammlung wird aufgrund der Entwicklung der Verhandlungen entscheiden, ob die Voraussetzungen für den Arbeitsfrieden wieder gegeben sind. (awp/mc/pg)

SDA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.