SPS verkauft zwei «Espace Tourbillon»-Gebäude in Genf

René Zahnd
René Zahnd, CEO Swiss Prime Site. (Foto: SPS)

Olten – Swiss Prime Site Immobilien verkauft zwei Gebäude ihres derzeit grössten Immobilienprojekts «Espace Tourbillon» an die Hans-Wilsdorf-Stiftung. Die Käuferin wird diese wichtigen sozialen Einrichtungen des Kantons Genf zur Verfügung stellen. Der Verkauf dieses signifikanten Projektteils (35’000 m2) sei ein wichtiger Meilenstein, hält SPS in einer Mitteilung fest. Der Abschluss des Verkaufs wird im August 2017 erwartet.

Swiss Prime Site Immobilien hat das Bauland in der Gewerbezone Plan-les-Ouates («ZIPLO») 2009 erworben. In der Folge hat sie, gemeinsam mit den Genfer Architekten Brodbeck & Roulet, das Grossprojekt «Espace Tourbillon» mit einer Nutzfläche von insgesamt 95’000 m2 erarbeitet. Mit der Ausführung des Projektes wurde Implenia als Totalunternehmerin beauftragt. Die Überbauung besteht aus einer Komposition von fünf Gebäuden mit jeweils sieben Ober- sowie drei Untergeschossen und einer eigenen integrierten Logistik. Darin werden zukünftigen Mietern flexible und moderne Flächen zur Verfügung gestellt.

Die Baubewilligung wurde am 8. Juni 2017 rechtskräftig. Der Projektplan sieht die Erstellung der Immobilien in einer Etappe und bis 2021 vor. Bei Bedarf und Interesse kann ein weiteres Gebäude des Projekts veräussert werden. Mit dem Projekt will Swiss Prime Site der Region Genf Raum für 4’000 zusätzliche Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. (mc/pg)

Swiss Prime Site
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.