Swiss fliegt im zweiten Quartal positives Betriebsergebnis ein

Swiss fliegt im zweiten Quartal positives Betriebsergebnis ein
(Foto: Swiss)

Frankfurt / Zürich – Die Fluggesellschaft Swiss hat im zweiten Quartal ein positives Betriebsergebnis erzielt. Damit hat die Lufthansa-Tochter einen Beitrag zum Quartalsergebnis der deutschen Luftfahrtgruppe geleistet, die am Freitag für das zweite Jahresviertel eine deutliche Steigerung des Umsatzes und einen operativen Gewinn vermeldete.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe flog im zweiten Quartal ein bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen zwischen 350 und 400 Millionen Euro ein, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 827 Millionen Euro resultiert hatte. Die Erlöse steigerten sich nach dem Neustart aus der Corona-Flaute auf 8,5 Milliarden Euro nach 3,2 Milliarden Euro im gleichen Vorjahresquartal, wie es in einer Pflichtmitteilung an die Börse hiess.

Die Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns erzielten trotz höherer Auslastung und steigender Ticketverkäufe Verluste. Einzige Ausnahme war hier die Swiss, die das Segment aber alleine nicht aus den roten Zahlen ziehen konnte. Vor allem in den Premiumklassen sei die Auslastung sehr hoch gewesen, teilte der Konzern mit. Eine Swiss-Sprecherin wollte auf AWP-Anfrage keine zusätzlichen Angaben zu ihrem Quartalsresultat machen.

Profitieren konnte der Lufthansa-Konzern im zweiten Quartal vor allem von einer anhaltend starken Entwicklung bei Lufthansa Cargo profitieren. Lufthansa Technik habe ein ähnlich hohes Ergebnis wie im ersten Quartal erzielt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.