Swiss setzt Flüge nach Tel Aviv weiter aus

Swiss

(Foto: Swiss)

Zürich – Aufgrund der unsicheren Lage am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv hat die Swiss in Koordination mit der Lufthansa Group entschieden, die Flüge von und nach Tel Aviv weiter auszusetzen.

Bis und mit der Verbindung von Tel Aviv nach Zürich am Freitag wurden alle Flüge Verbindungen annulliert. Diese Entscheidung wurde aus Gründen des Vorrangs der Sicherheit der Passagiere und Crews getroffen. Lufthansa teilte mit, es lägen keine ausreichend belastbaren, neuen Informationen vor, die eine Wiederaufnahme des Flugbetriebs rechtfertigen würden.

Ursprünglich hatten die Gesellschaften des Konzerns für Donnerstag 20 Flüge nach Israel aus Frankfurt, Köln, München, Wien, Brüssel und Zürich geplant. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.