Swisslog: FBI setzt auf Schweizer Logistik

Swisslog: FBI setzt auf Schweizer Logistik
Das zentrale Archivierungslager für das FBI in Winchester, Virginia erhält Unterstützung durch AutoStore von Swisslog. (Foto: Swisslog)

Buchs AG – Das neuartige Robotik-Lager des FBI funktioniert mit AutoStore von Swisslog für die sichere Lagerung ihrer Papierakten. Die General Services Administration, Region Mid-Atlantic (GSA), hat das zentrale Archivierungslager für das FBI (Federal Bureau of Investigation) in Winchester, Virginia, installiert. Zur Einrichtung gehört dabei erstmals ein Lager mit robotergestützter Ein- und Auslagerung.

Auf mehr als 23.000 Quadratmetern werden in dieser sicheren, hochmodernen Anlage des FBI Unterlagen archiviert, die zuvor an 256 Aussenstellen auf der ganzen Welt untergebracht waren. Zu dem Gebäudekomplex mit rund 500 Mitarbeitenden gehören ausserdem ein Bürogebäude, ein Besucherzentrum, ein Stand für Wachpersonal und ein Parkplatz.

Der Komplex des Nationalarchivs ist heute für die offizielle Lagerung von 188 Kilometern an Papierakten zertifiziert. Aufeinandergestapelt würden diese Unterlagen derzeit bis zur Hälfte des Wegs zur Internationalen Raumstation ISS reichen.

„Nach einem intensiven Vergleich mehrerer Technologien entschied sich das Projektteam für die Lagerlösung AutoStore zur Automatisierung der Ein- und Auslagerungsvorgänge. Bei diesem System mit einer extrem hohen Dichte werden Gänge eliminiert und der gesamte verfügbare Raum für die Lagerung genutzt. Funkgesteuerte Roboter bewegen sich entlang eines überspannenden Gittersystems, um von 360.000 Lagerbehältern den jeweils gewünschten aus dem Lager zu entnehmen“, sagt Dr. Christian Baur, CEO von Swisslog.

Die Software verfolgt sowohl Akten- als auch Behälternummern, sodass die Roboter sicher betrieben werden können, ohne dass der Dienstleister e
was über den Inhalt der Akten erfährt. Der Energieverbrauch von 10 Robotern ist dabei vergleichbar mit dem eines einzigen Staubsaugers. Durch die hohe Lagerdichte im System wird der für die Unterbringung der Akten erforderliche Platzbedarf erheblich verringert, was Kosten einspart und Platz für weiteren Bedarf freisetzt.

Diese Technologie spart Zeit beim Auffinden und Auslagern der Akten, sodass sich die Mitarbeiter auf Tätigkeiten mit höherem Mehrwert konzentrieren können. Dieses Projekt ist nur ein Beispiel der GSA, Mehrwert zu liefern und Einsparungen im Bereich Immobilien, Beschaffungstechnologie und für andere unterstützende Dienstleistungen für die gesamte US-Regierung zu erzielen. (Swisslog/mc/ps)

Über Swisslog
Swisslog, die einen jährlichen Umsatz von rund EUR 700 Mio. erwirtschaftet, arbeitet mit zukunftsorientierten Unternehmen zusammen, um die Leistung ihrer Logistikautomation zu optimieren. Als Teil des KUKA Konzerns und mit mehr als 14.000 Mitarbeitenden weltweit ist Swisslog bekannt dafür, renommierte Technologie, zuverlässige Lösungen und erstklassigen Service zu liefern. Ihre Kunden vertrauen auf die Kompetenz und das Engagement der Mitarbeiter, um die Zukunft der Intralogistik mit innovativen robotergestützten, datengesteuerten und flexiblen Automatisierungslösungen zu gestalten. Zu den Kunden, die sich auf die Erfahrung von Swisslog verlassen, gehören unter anderem Mai Dubai, Almarai, Axiom Telecom, Central Bank of Kuwait, PepsiCo, Coca-Cola, Roche, Target, Fossil, ASDA und Wal-Mart.
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.