Tamedia übernimmt Publigroupe-Aktien von Tweedy Browne

Pietro Supino
Pietro Supino, VRP Tamedia. (Bild: Tages-Anzeiger/YouTube)

Tamedia-VRP Pietro Supino. (Bild: Tages-Anzeiger/YouTube)

Zürich – Der Medienkonzern Tamedia hat im Rahmen des Übernahmepokers um die Publigroupe und dessen Anteil am Verzeichnisgeschäft local.ch ein weiteres Aktienpaket übernommen und so die Beteiligung ausgebaut. Von Tweedy Browne erwarb Tamedia 235’465 Publigroupe-Aktien zu einem Preis von 190 CHF je Titel, wie die Gruppe am Mittwoch schreibt. Zudem habe man am (gestrigen) Dienstag weitere 5’057 Aktien von anderen Verkäufern übernommen. Mit den nun getätigten Zukäufen steigt die Beteiligung von Tamedia an Publigroupe von 7,3% auf neu 17,6%.

«Wir werden nun unser Angebot für die ausstehenden Publigroupe-Aktien ebenfalls auf 190 CHF pro Aktie erhöhen», sagte Christoph Zimmer, der Leiter der Unternehmenskommunikation von Tamedia gegenüber AWP. Dieser Preis werde auch im Angebotsprospekt stehen, der für Ende Mai zur Publikation vorgesehen ist. Mitte April hatte Tamedia ein Übernahmeangebot für Publigroupe lanciert und bot dabei einen Preis von 150 CHF je Titel.

Gespräche mit weiteren Parteien
Nachdem sich nun Tweedy Browne von ihrem Investment getrennt hat, verbleiben noch drei Parteien, die mit grösseren Paketen an Publigroupe beteiligt sind. «Derzeit führen wir mit verschiedenen Parteien Gespräche», sagte Zimmer. Ins Details wollte er aber nicht gehen. Die zwei grössten Aktionäre sind derzeit neben Tamedia die Stiftung Jean-Robert Gerstenbauer, laut Publigroupe-Geschäftsbericht mit 12,87% beteiligt, und die Erbengemeinschaft Alfred Borter mit 11,37%. Einen kleineren Anteil hält die Integralstiftung. Der zuletzt gemeldete Wert lag bei 1,667%.

Die rund 5’000 zusätzlich erworbenen Aktien hat Tamedia von verschiedenen kleineren Anlegern gekauft und im Durchschnitt weniger als 190 CHF pro Titel bezahlt, wie Zimmer sagte.

local.ch in Fokus
Im Fokus von Tamedia steht bei der Übernahme die Publigroupe-Beteiligung am Verzeichnisgeschäft local.ch, das gemeinsam mit der Swisscom betrieben wird. Ende April hatte auch die Swisscom angekündigt, local.ch ganz übernehmen zu wollen. Sie bot für die von der Publigroupe gehaltenen Anteile an der LTV Gelbe Seiten AG sowie der Swisscom Directories AG insgesamt 230 Mio CHF, exklusive vorgesehener Dividendenzahlungen.

Zimmer bestätigte in diesem Zusammenhang die bisherige Sprachregelung der Gruppe. Tamedia sei nach einer erfolgreichen Übernahme an einer konstruktiven Zusammenarbeit mit Swisscom bei local.ch interessiert.

Publigroupe hält sich derweil weiterhin bedeckt. «Wir haben die Transaktion zu Kenntnis genommen, werden aber das definitive Angebot abwarten, bevor wir dazu Stellung nehmen», sagte Publigroupe-Sprecher Beat Werder auf Anfrage von AWP. Auch ob Tweedy Browne Publigroupe vorab über den Verkauf informiert hatte, wollte er nicht kommentieren. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.