Trafigura erzielt 2014/15 bei tieferem Umsatz mehr Gewinn

Jeremy Weir
Trafigura-CEO Jeremy Weir. (Foto: Trafugura)

Trafigura-CEO Jeremy Weir. (Foto: Trafigura)

Luzern / Amsterdam – Der Rohstoff-Handelskonzern Trafigura weist für das Geschäftsjahr 2014/15 (per Ende September) zwar deutlich weniger Umsatz aus, erzielte gleichzeitig aber mehr Gewinn. Der Umsatz sank um satte 23% auf 97,2 Mrd USD, wie die niederländischen Gesellschaft mit Sitz in Luzern und operativer Basis in London am Montag mitteilt.

Der Rückgang spiegle den scharfen Rückgang der Rohstoffpreise, heisst es weiter. Die Volumina hätten jedoch gesteigert werden können. Konkret seien sie im Bereich Öl/Petrolum um 22% angestiegen, im Bereich Metalle/Mineralien um 6%.

Bruttogewinn legt deutlich zu
Der Bruttogewinn wuchs hingegen um 28% auf 2,6 Mrd, was einer Margenverbesserung auf 2,7% von 1,6% entspricht. Begründet wird dies mit einer guten Handelsperformance und weiteren Effizienzfortschritten. Unter dem Strich verbesserte sich das Unternehmen beim Reingewinn um 6,5% auf 1,10 Mrd USD.

«Das Jahr lieferte reichlich Gelegenheit, die Stärke und Robustheit des Geschäftssmodells in einem turbulenten Marktumfeld zu zeigen», lässt sich CEO Jeremy Weir in der Mitteilung zitieren. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.