U-blox erhöht Jahresprognose für 2022

Thomas Seiler
Thomas Seiler, CEO u-blox. (Foto: u-blox)

Thalwil – U-blox hat seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Neu rechnet der Sensorenhersteller mit einem bereinigten Umsatzwachstum von 27 bis 39 Prozent, wie es in der Mitteilung vom Dienstag heisst. Zuvor rechnete der Konzern noch mit einem Wachstum von 21 bis 31 Prozent.

Grund für die Erhöhung seien die Erholung der Lieferketten sowie eine robuste Nachfrage nach neuen und bestehenden Produkten. Zudem würden auch Massnahmen wie die Preisanpassungen sowie die fortgesetzte Fokussierung auf die Erhöhung des operativen Leverage zu einer stetigen Verbesserung der Gewinnmarge führen. Trotzdem würden der Ukraine-Krieg und die Inflation nach wie vor Risikofaktoren darstellen, heisst es weiter.

Auch beim Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA erhöht der Hersteller seine Erwartungen und rechnet neu mit einer Marge zwischen 17 und 21 Prozent (zuvor 16-18%). Und beim EBIT peilt der Konzern neu eine Marge von 10 bis 14 Prozent an. Zuvor lag die Guidance noch bei unter 10 Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.