UPC will 200’000 zusätzliche Haushalte über fremde Netze versorgen können

Eric Tveter
Eric Tveter, abtretender CEO UPC Regionalorganisation Österreich/Schweiz. (Foto: UPC)

Wallisellen – Die Kabelnetzbetreiberin UPC will ihr sogenanntes Partnermodell deutlich ausbauen. Bis Ende 2018 sollen bis zu 200’000 zusätzliche Haushalte ausserhalb des eigenen Netzes versorgt werden können. Ab August bietet UPC somit das Produktangebot für Internet, Fernsehen und Telefonie fürs erste neu in Lausanne an, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Rund 90’000 neue Haushalte seien davon betroffen.

Durch Partnerschaften mit lokalen Netzbetreibern will der Swisscom-Konkurrent weitere Schritte in Richtung nationaler Anbieter machen. «Wir werden die Nutzung bestehender Netze ausserhalb unseres eigenen Versorgungsgebiets deutlich ausbauen», wird CEO Eric Tveter in der Mitteilung zitiert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.