Valora: Neuer Kredit abgeschlossen

Thomas Vollmoeller

Valora-CEO Thomas Vollmoeller.

Muttenz – Der Kioskbetreiber Valora hat sich über einen neuen Kredit frisches Kapital beschafft. Es sei ein neuer Syndikatskredit mit 13 schweizerischen sowie ausländischen Banken unter der Federführung der UBS in Höhe von 300 Mio CHF abgeschlossen worden. Damit werde die bisherige Kreditfazilität von 200 Mio ersetzt. Die Laufzeit des neuen Kredits betrage fünf Jahre, heisst es in der Mitteilung vom Freitag.

Das geplante Wachstum, dass sich Valora mit der neuen Strategie vorgenommen hat, soll weiterhin aus bestehenden Eigen- und Fremdmitteln finanziert werden. Die Kapitalkraft erlaube es, diese Strategie wie geplant voranzutreiben. Es gebe daher derzeit keinen Grund, von der im April 2011 genehmigten Kapitalerhöhung Gebrauch zu machen, heisst es weiter.

Stabile Dividende angekündigt

Trotz der derzeit schwierigen Geschäftslage hält Valora an seiner Ausschüttungspolitik fest. Den Aktionären soll an der Generalversammlung eine unveränderte Dividende von 11,50 CHF je Aktie vorgeschlagen werden.(awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.