Valora steigert Kiosk-Umsatz wie erwartet

Thomas Vollmoeller

Muttenz – Der Kioskbetreiber und Detailhändler Valora sieht sich mit seinem neu eingeführten Agentursystem auf Kurs. Das Umsatzwachstum bei den «k kiosk»-Verkaufsstellen liege im Durchschnitt bei den erwarteten 3-5%, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Das Ziel, bis zum Jahresende mindestens 100 Kioske im neuen Agentursystem zu führen, sei zudem weit übertroffen worden. Zum 1. Dezember würden bereits 160 Verkaufsstellen in diesem Format betrieben. Bis Ende 2015 sollen es mindestens 350 Kioske sein. Im Rahmen des neuen Systems führen die Kioskbetreiber ihre Verkaufsstelle als selbsständiger Franchisenehmer.

Kosteneffizienz deutlich verbessert
Die Kosteneffizienz sei hierbei deutlich über die erwarteten 5% verbessert worden, heisst es weiter. In Deutschland wurden von den übernommenen 180 Tabacon-Filialen 65 in das «k kiosk»-Format umgewandelt. Hier wurde ein durchschnittliches Umsatzplus von 16% erzielt. Für die kommenden Jahre rechnet Valora in diesem Bereich mit einem weiteren Umsatz- und Rentabilitätszuwachs. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.