Varia US Properties wächst im Halbjahr

Manuel Leuthold
Manuel Leuthold, VR-Präsident Varia US Properties. (Foto: zvg)

Zug – Die an der SIX kotierte Immobiliengesellschaft Varia US Properties hat im ersten Halbjahr 2018 in ihr Portfolio investiert und ist so gewachsen. Der Gesamtertrag rückte um 7,2 Prozent auf 46,4 Millionen US-Dollar vor, wobei der Soll-Mietertrag dank den Investitionen um gut einen Drittel auf 35,3 Millionen hochgeschnellt ist. Demgegenüber halbierte sich der Gewinn aus Portfoliowertberichtigungen verglichen mit dem Vorjahr auf 7,4 Millionen, wie Varia US am Donnerstag mitteilte.

Abzüglich der Betriebskosten in Höhe von 22,6 Millionen Dollar (VJ 18,2 Mio) sank der Betriebsgewinn inklusive Neubewertungen um 5,2 Prozent auf 23,8 Millionen. Je Aktie weist das Unternehmen einen Gewinn von 1,38 Dollar nach 1,83 Dollar in der Vorjahresperiode aus. Der Rückgang wird mit einer geringeren Verbesserung des nicht-realisierten Ertrags begründet.

Sechs Objekte für 132,2 Mio Dollar erworben
Im laufenden Jahr hat Varia das im Januar über eine Kapitalerhöhung beschaffte Kapital vollumfänglich in den Ausbau des Immobilienportfolios eingesetzt. Die Gesellschaft erwarb sechs Objekte in den Staaten Arizona, New Mexico, Ohio und Tennessee im Wert von 132,2 Millionen Dollar mit insgesamt 1’838 Wohneinheiten. Damit sei man auch in neue Regionen vorgestossen, so die Mitteilung. Darüber hinaus entwickelt Varia zwei weitere Immobilien mit insgesamt 419 Einheiten in Ohio und Tennessee.

Ende Juni setzte sich das Portfolio aus insgesamt 50 Objekten mit 9’162 Wohneinheiten in 20 Bundesstaaten und einem Immobilienwert von 710,6 Millionen zusammen. Dabei liege die Vermietungsquote bei 93,7 Prozent nach 94,3 Prozent Ende 2017. Den inneren Wert je Aktie (NAV) weist die Gesellschaft mit 35,8 Dollar (34,0 USD) aus.

«In der zweiten Hälfte des Jahres 2018 konzentrieren wir uns auf die kontinuierliche Umsetzung unserer Wertsteigerungsstrategie, um unsere Rentabilität durch weitere Renditeoptimierungen und Senkung der Betriebskosten zu verbessern», wird der Verwaltungsratsdelegierte Patrick Richard in der Mitteilung zitiert. Nach wie vor rechnet er mit soliden Ergebnissen im Gesamtjahr, und auch das Dividendenversprechen von 2,50 Franken je Titel im kommenden Jahr wurde bekräftigt. (awp/mc/pg)

Varia US Properties

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.