VortexPower gewinnt red dot design award 2012

VortexPower

Zürich – VortexPower GmbH gewinnt mit ihrem ersten Produkt, einem Wasserwirbler-Aufsatz für den handelsüblichen Wasserhahn, den renommierten red dot design award 2012.

Der VortexPower Spring, so der Name des Wasserwirbler-Aufsatzes der VortexPower GmbH aus Forch bei Zürich, beeindruckte die internationale Expertenjury des red dot design award 2012 aufgrund seiner herausragenden Kombination von Design und Nachhaltigkeit. Kreative und Hersteller aus aller Welt hatten über 4‘500 Designs zum renommierten ProduktdesignWettbewerb eingereicht. Mit seiner hohen Gestaltungsqualität konnte der VortexPower Spring die Fachjury begeistern. Der weltweit begehrte Design-Preis wurde gestern in Essen/Deutschland verliehen.

Stellen Sie sich vor, Sie besitzen die Quelle eines naturreinen Bachlaufes – hoch oben in der Gebirgslandschaft, inmitten unberührter Natur. Jeden Tag können Sie so viel quellfrisches, energiereiches und gesundes Wasser trinken wie Sie wollen. Ein Wunschtraum? Nein, sondern die Vision, die die Gründer von VortexPower GmbH, den Initiator und Trinkwasserexperten Matthias C. Mend, den Entwickler Alexander Class und den Unternehmer Peter Züger (langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Schweiz) inspiriert haben, ein System zu entwickeln, das Hahnenwasser so verwirbelt, dass dessen molekulare Struktur wieder so lebendig und sauerstoffreich wird, wie bei Wasser, das direkt von einer Quelle kommt.

Durchbruch geschafft 
„Mit dem Gewinn des red dot product design award 2012 ist uns bereits im ersten Jahr unseres Bestehens gelungen, woran andere Unternehmen jahrelang arbeiten: Wir haben uns eine der begehrtesten internationalen Design-Auszeichnungen geholt. Das macht uns natürlich sehr stolz. Die Auszeichnung ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich.“ so Matthias C. Mend. Vor fünf Jahren lernte Mend den Wirbeltechnologie-Spezialisten Alexander Class kennen, der sich seit über 15 Jahren mit der Erforschung und Entwicklung von Wirbeltechnik für die Wasseraufbereitung befasst und in diesem Bereich mehrere Patente hält. Die beiden entwickelten einen Wasserverwirbler, der sich an den herkömmlichen Wasserhahn schrauben lässt. Vor zehn Monaten kam das Produkt auf den Markt – und wird bereits stark nachgefragt.

Ein Schweizer Produkt
Der VortexPower Spring ist ein biophysikalisch arbeitendes Produkt. Er bewegt das Wasser naturkonform mit hoher Geschwindigkeit, löst vermehrt Luftsauer- und Stickstoff im Wasser und erhöht die Fliess- und Lösungsfähigkeit des Wassers. Einfach ausgedrückt wird die Struktur des Wassers durch den Wasserwirbler Spring von VortexPower® so verändert, dass das Wasser lebendig und sauerstoffreich konsumiert werden kann. Mineralien werden so vom Körper leichter und besser aufgenommen. In einem hochmodernen Produktionsbetrieb bei Zürich erfolgen die Fertigung der Drehteile sowie das Stanzen und Formpressen der Auslass-Siebe und Blechteile. Sämtliche Einzelteile bis hin zum fertigen Endprodukt durchlaufen über ein Dutzend ständige Qualitätskontrollen – vollautomatisch ebenso wie von Hand. VortexPower ist stolz darauf, dieses innovative und nachhaltige Produkt zu einhundert Prozent in der Schweiz herzustellen. (Vortex/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.