VP Bank: Arbeitslosenrate verharrt bei 3,4 Prozent

Dr. Jürg Zeuner

Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom der VP Bank.

Vaduz – «Ein deutlicher Rückgang der Wirtschaftsleistung in der Schweiz dürfte ausbleiben. Die Vorlaufindikatoren stabilisieren sich, deuten aber bestenfalls auf eine Stagnation hin.»

Analyse von Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom der VP Bank

«Ähnliches gilt auch für den Arbeitsmarkt. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist angespannt, auch weil die Schweizer Wirtschaft zunehmend unter der Wachstumsschwäche in der Eurozone leidet. Der Trend einer zunehmenden Arbeitslosigkeit dürfte vorerst anhalten, eine deutliche Abnahme der Beschäftigung ist jedoch nicht zu erwarten. Das grösste Risiko für den Schweizer Arbeitsmarkt bleibt die Konjunktur in der Eurozone. Leiden die Eurostaaten stärker unter den Sparmassnahmen als bisher angenommen, wird dies auch den Schweizer Arbeitsmarkt spürbar belasten.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.