VP Bank: Stimmung der Analysten hellt sich etwas auf

Bernd Hartmann

Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

Vaduz – Trotz des leichten Anstiegs im ZEW Index im August bleiben die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft verhalten optimistisch. Auch wenn die EZB keine konkreten Schritte im Kampf gegen die Schuldenkrise eingeleitet hat, sorgen aufkeimenden Hoffnungen auf eine baldige Lösung auch in der Schweiz für eine leichte Stimmungsaufhellung.

Der Schweizer Wirtschaft dürfte das Schlimmste aber noch bevor stehen. Bislang gelang es dem privaten Konsum einen Einbruch des Wachstums zu verhindern. Ob die Binnennachfrage die globale Konjunkturverlangsamung unbeschadet überstehen wird, ist jedoch fraglich. Vorübergehend ist auch in der Schweiz mit tieferen Wachstumsraten zu rechnen. (VP Bank/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.