Weatherford mit Verlust von 849 Mio Dollar im 2. Quartal

Weatherford

Zug – Das Ölbohrservice-Unternehmen Weatherford hat am Montag in letzter Minute seinen Bericht für das zweite Quartal 2012 nachgereicht. Demnach hat das Unternehmen massiv in die roten Zahlen gerutscht. Das Minus ist in erster Linie einer Abschreibung auf Goodwill und Kapitalbeteiligungen geschuldet.

Weatherford hat im Berichtsquartal einen operativen Verlust von 632 Mio USD eingefahren. Im Vorjahreszeitraum hatte der Überschuss 292 Mio betragen. Insgesamt hat Weatherford auf Goodwill und Kapitalbeteiligungen 793 Mio USD abgeschrieben. Weitere 100 Mio fielen für einen potenziellen Vergleich mit den US-Behörden für unzulässige Verkaufspraktiken in gewissen Ländern an.

Nach einer weiteren Rückstellung für erwartete Ertragssteuern in Höhe von 63 Mio USD schreibt Weatherford unter dem Strich einen Verlust von 843 Mio USD. Im Vorjahreszeitraum hatte der Überschuss auf 56 Mio betragen. Inklusive Minderheiten belief sich der Verlust auf 849 Mio USD, teilte das Unternehmen mit.

Umsatzzahlen nach unten angepasst
Ferner hat das Unternehmen die im Juli für das zweite Quartal ausgewiesenen Umsatzzahlen etwas nach unten angepasst. Statt wie seinerzeit ausgewiesen 3,778 Mrd USD hat Weatherford in den Monaten April bis Juli lediglich 3,747 Mrd eingenommen.

726 Mio Dollar Verlust im Halbjahr
Für das erste Halbjahr 2012 weist Weatherford einen gegenüber dem Vorjahr um 24% höheren Umsatz von 7,338 Mrd USD aus. Der operative Verlust beläuft sich auf 262 Mio USD (VJ Gewinn von 501 Mio) und der Reinverlust auf 726 Mio USD. Für Steuerangelegenheiten hat das Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 173 Mio USD zurückgestellt.

Die Aktien von Weatherford waren temporär vom Handel an der SIX Swiss Exchange ausgesetzt. Einige Minuten nach der Wiederaufnahme des Handels um 15.30 Uhr notierte die Weatherford-Aktie um 3,3% höher auf 9,93 CHF. Vor der Handelsaussetzung wurden die Papiere zuletzt mit einem Aufschlag von 0,1% auf 9,63 CHF gehandelt. (awp/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.