Wie sicher sind unsere Renten nach der Krise?

Johann Schneider-Ammann

Bundesrat Johann N. Schneider Ammann

Als Moneycab Leser für 90 CHF (anstatt 190 CHF) ans Europa Forum.

Die ersten zwei Anmeldungen per Mail an [email protected] (Stichwort «Europa-Forum») können für 90 CHF (statt 190 CHF) am Anlass teilnehmen. Programm und weitere Informationen: www.europa-forum-luzern.ch

20. internationales Europa Forum Luzern, Montag, 9. Mai 2011, Konzertsaal, KKL Luzern

Die Sicherung der Altersvorsorge stellt die industrialisierten Gesellschaften, namentlich in Europa vor gewaltige Herausforderungen. Zahlreiche Länder haben bereits einschneidende Rentenreformen beschlossen oder in Aussicht genommen. Die aktuelle Finanz- und Schuldenkrise hat die Probleme der Rentenfinanzierung verschärft. Die grundlegenden Ursachen liegen indessen tiefer und sind insbesondere struktureller Natur.

Erwartet werden am Symposium wiederum rund 300 TeilnehmerInnen sowie 1’000 ZuhörerInnen an der öffentlichen Veranstaltung. Der Anlass findet im Konzertsaal des KKL Luzern statt. Die Tagung ist eine Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Interdisziplinärer Schwerpunkt “Gesellschaftliche Sicherheit und Sozialversicherungen”.

20. internationales Europa Forum Luzern vom 9. Mai 2011


Das 20. internationales Europa Forum Luzern stellt vor diesem Hintergrund folgende Fragen in den Mittelpunkt:

  • Welche wirtschaftlichen und demografischen Faktoren sind für die Finanzierung der Altersvorsorge ausschlaggebend?
  • Können der bestehende Generationenvertrag und die gesetzlich verankerten Rentenversprechen längerfristig eingehalten werden? Oder
  • braucht es neue Finanzierungansätze, ein höheres Rentenalter oder gar neue Rentenmodelle? Müssen die Rahmenbedingungen für den Arbeitsmarkt in einer alternden Gesellschaft angepasst werden?
  • Welche Schlüsse gilt es für die Schweiz zu ziehen?

Wie beurteilen nationale und internationale Experten wie:

  • Georg Fischer, Europäische Kommission,
  • Hans Groth, Universität St. Gallen,
  • Prof. Bert Rürup, MaschmeyerRürup,
  • Timo Baas, Deutsche Bundesagentur für Arbeit (BA),
  • Willi Turnherr, Mercer Schweiz,
  • Yves Rossier, Bundesamt für Sozialversicherung,
  • Thomas Daum, Schweizerischer Arbeitgeberverband,
  • Martin Flügel, Travail Suisse,
  • Bundesrat Johann N. Schneider Ammann
  • und viele weitere.

    Programm und weitere Informationen: www.europa-forum-luzern.ch

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.