Zurück. In die Zukunft. Mr. Corona Daniel Koch am Alpensymposium

Zurück. In die Zukunft. Mr. Corona Daniel Koch am Alpensymposium
Daniel Koch, ehemaliger Delegierter des BAG für COVID-19 (Screenshot)

Interlaken – Der Restart von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nach der Corona-Pandemie steht im Zentrum des Alpensymposiums 2021. Oliver Stoldt hat für die bekannte Wissenskonferenz am 12. und 13. Januar in Interlaken namhafte Referenten zu dieser Thematik im Fokus. Bereits gebucht sind unter anderem Mr. Corona Daniel Koch und der ehemalige deutsche Vizekanzler Sigmar Gabriel. Mit Weitblick, kreativen Innovationen und starken Emotionen soll die 18. Ausgabe des Alpensymposiums erneut zu einem nachhaltigen Erlebnis werden.

«Ich bin überzeugt, dass wir Anfang Januar am Alpensymposium mit der Thematik Restart von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft kreative Impulse für die Erholung nach der Pandemie-Krise setzen können», erklärt der Gründer und Gastgeber Oliver Stoldt. «Die Referentinnen und Referenten sollen die Teilnehmenden im Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa sowohl geschäftlich wie auch privat inspirieren und motivieren».

Krisenmanager und Politiker
Bereits gebucht hat Stoldt Dr. Daniel Koch, der unterdessen als selbständiger Berater für Krisenmanagement und Krisenkommunikation aussergewöhnliches Wissen zur vermitteln hat, das er sich als «Mr. Corona» durch seinen konstruktiven Einsatz zur Bewältigung der Corona-Pandemie angeeignet hat. In guter Erinnerung ist seine ruhige mediale Präsenz als COVID-19-Delegierter des Bundesamtes für Gesundheit, resp. als Leiter der Abteilung übertragbare Krankheiten. Daniel Koch studierte an der Universität Bern Medizin und absolvierte an der Johns Hopkins University in Baltimore ein Nachdiplomstudium in Öffentlicher Gesundheit. Er war über 14 Jahre für das IKRK tätig (u.a. als medizinischer Koordinator in verschiedenen Krisengebieten) bevor er 2002 in das BAG eintrat, wo er in unterschiedlichen Ressorts arbeitete und den Task Forces gegen die SARS-Pandemie und die Vogelgrippe H5N1 angehörte.

Ein weiterer erfahrener und krisengestärkter Referent ist am Alpensymposium 2021 der deutsche SPDPolitiker Sigmar Gabriel. Vom ehemaligen Vizekanzler und Aussenminister kann über seine langjährige Erfahrung in Deutschland und global eine politische Einschätzung des Restarts nach der Corona-Krise erwartet werden. Nicht nur als Aufsichtsrat der Deutschen Bank ist Sigmar Gabriel heute ein viel beschäftigter Mann, der auch über COVID-19 und seine Folgen kompetent referiert.

Unternehmerinnengeist
Ebenfalls dabei an der nächsten Ausgabe des Alpensymposiums ist Daniela Landherr, verantwortlich für Employer Branding & Talent Engagement bei Google. Als Verfechterin der Innovationskultur von Google setzt sie sich aktiv dafür ein, dass Führungskräfte in Kultur und Talente investieren. Ausserhalb ihrer Tätigkeit bei Google ist Daniela Landherr als Dozentin für das EMBA Programm «Digital Leadership» an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ) tätig und sitzt im Advisory Board der Inspire 925.

Gastgeber Oliver Stoldt konnte auch die Unternehmerin Tijen Onaran bereits für die zweitägige Veranstaltung gewinnen. Sie ist Gründerin und CEO von GDW Global Digital Women. Das Unternehmen engagiert sich für die Vernetung und Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche. Ausserdem berät Tijen Onaran mit startup affairs Unternehmen in der PR- und Öffentlichkeitsarbeit sowie beim Aufbau und der Pflege von Communities.

Wissenstransfer und Networking
Der bekannte SRF-Tagesschau-Moderator und erfahrene Auslandkorrespondent Florian Inhauser wird erneut die zweitägige Veranstaltung moderieren. Das Alpensymposium führt im Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken regelmässig 950 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen. Bei Entrepreneurs, CEO’s, innovativen Unternehmerinnen und Unternehmern, Querdenkern sowie Vertretern von KMU’s hat sich der Event als einer der führenden Anlässe für Wissenstransfer und Networking etabliert. Das Ticket für das Alpensymposium kann über die Website www.alpensymposium.ch gebucht werden. (Alpensymposium/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.