Zuversicht der Stellensuchenden steigt um 32%

Xavier Chauville
Xavier Chauville, Executive Director bei Page Personnel. (Foto: pd)

Xavier Chauville, Executive Director bei Page Personnel. (Foto: pd)

Zürich – Die Zuversicht der Stellensuchenden, innerhalb von drei Monaten eine neue Stelle zu finden, ist im ersten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr (Eintritt Frankenstärke) um einen Drittel (32%) gestiegen. Der Page Personnel Candidate Confidence Index stieg auch gegenüber Q4 2015 um 27%. Fast die Hälfte (48%) der befragten Stellensuchenden erwartet, eine neue Stelle innert 3 Monaten antreten zu können. Das ist der höchste Wert seit dem Start dieses quartalsweise erhobenen Index im Q1 2015.

Bei zwei Gruppen war dieser Zuwachs besonders ausgeprägt – Millennials und Stellensuchende aus der Romandie:

  • 62% der Kandidaten unter 30 sind zuversichtlich, einen neuen Job innert 3 Monaten zu finden, verglichen mit 43% in der Altersgruppe 30-50 und 49% bei den über 50-Jährigen.
  • 56% der Stellensuchenden aus der Romandie erwarten, einen neuen Job innert 3 Monaten zu finden gegenüber 40% in der Deutschschweiz.

Sowohl Millennials in der ganzen Schweiz als auch Stellensuchende aus der Romandie sind zuversichtlich, was steigende Löhne angeht – ganz im Gegensatz zu den Stellensuchenden in der Deutschschweiz:

  • 62% der Stellensuchenden unter 30 erwarten eine Lohnerhöhung innert des nächsten Jahres, verglichen mit 46% der Stellensuchenden zwischen 30 und 50 sowie 29% der über 50-Jährigen.
  • 46% der Stellensuchenden in der Romandie erwarten eine Lohnerhöhung innert eines Jahres – eine Steigerung von 30% gegenüber dem letzten Jahr und 4% plus gegenüber Q4 2015.

Dies steht im Vergleich zu den immerhin 45% optimistischen Deutschschweizern (bzgl. Lohnerhöhung), was aber keine Veränderung gegenüber dem letzten Jahr und einen Rückgang von -9% seit Q4 2015 bedeutet.

„Diese Steigerung der Zuversicht bei den Millennials stellt eine Herausforderung für Arbeitgeber dar, die junge Talente anziehen und halten möchten“, stellt Xavier Chauville, Executive Director bei Page Personnel, fest. „Ganz besonders gilt dies für Ingenieure und technische Spezialisten in exportorientierten Schweizer Branchen wie Medtech, Luftfahrt, Nahrungsmittel, Pharma und Biotech. Ebenfalls gesucht sind Spezialisten in der wertschöpfenden Finanzbranche – vor allem Fintech. Die Steigerung der Zuversicht in der Romandie hängt eng mit der Zunahme von offenen Stellen zusammen. Im Jahr 2015 gab es sowohl in der Industrie als auch in der Finanzbranche verbreitet Einstellungsstopps.“ (Michael Page/mc/ps)

Page Personnel
Seit 2005 identifiziert Page Personnel in der Schweiz für seine Kunden – von multinationalen Unternehmen bis hin zu KMU aus unterschiedlichen Bereichen und Industrien – gezielt und auf deren Bedürfnisse ausgerichtet best-qualifizierte Angestellte für temporäre und feste Stellen. Page Personnel ist eine Marke von PageGroup, einem weltweit führenden, an der Londoner Börse kotierten Personalberatungsunternehmen (Aktienkürzel: MPI). In der Schweiz rekrutiert PageGroup mit den drei Marken: Page Personnel (qualifizierte Angestellte), Michael Page (mittleres- bis oberes Management) und Page Executive (Führungskräfte in Interim- und Festanstellungen). PageGroup zählt weltweit 154 Niederlassungen, deren 3 in der Schweiz in Zürich, Genf und Lausanne.

Page Personnel Confindence Index
Der Page Personnel Confidence Index ist ein einzigartiges Messinstrument, um die Zuversicht von Arbeitsuchenden zu messen. Die Ergebnisse basieren auf einer fortlaufenden Studie und werden seit Juli 2014 quartalsweise auf einer Basis von mindestens 400 Kandidaten der PageGroup erhoben. Die schweizweit einmalige Studie wird online durchgeführt und misst alle drei Monate die Motivationen für einen Stellenwechsel, die Zuversicht von Arbeitssuchenden, eine neue Stelle zu finden und die Erwartungen über die Dauer der Stellensuche. Zudem gibt sie einen Eindruck über die wirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz.
Page Personnel ist eine Marke der “Michael Page International (Switzerland) SA”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.