Noema Pharma beschafft CHF 54 Millionen in Serie-A-Finanzierungsrunde

Noema Pharma beschafft CHF 54 Millionen in Serie-A-Finanzierungsrunde
Noema CEO Luigi Costa

Basel – Die Noema Pharma AG («Noema»), ein in der Schweiz ansässiger Hersteller von Medikamenten gegen seltene neurologische Erkrankungen, hat den erfolgreichen Abschluss einer Serie-A-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von CHF 54 Millionen (USD 59 Millionen) bekannt gegeben, mit der die weitere Entwicklung der vielversprechenden Produktkandidaten im klinischen Stadium des Unternehmens finanziert werden soll.

Geleitet wurde die Runde gemeinsam durch Sofinnova Partners, einen in Paris, London und Mailand ansässigen europäischen Risikokapitalgeber im Life-Sciences-Bereich, sowie Polaris Partners, eine in den Bereichen Gesundheit und Technologie tätige US-amerikanische Investmentgesellschaft. Zum neuen internationalen Investorenkonsortium gehören Gilde Healthcare, Invus und BioMed Partners.

Das multinationale Schweizer Pharmaunternehmen Roche erhielt im Austausch gegen Rechte an vier Produktkandidaten im klinischen Stadium eine Aktienbeteiligung an Noema. Neben Antoine Papiernik von Sofinnova Partners ziehen Darren Carroll von Polaris Partners sowie Arthur Franken von Gilde Healthcare in den Verwaltungsrat des Unternehmens ein.

Die Gründung von Noema geht auf eine Seed-Finanzierung von Sofinnova Partners aus dem Jahr 2019 zurück. Noema setzte von Anfang an auf die neusten wissenschaftlichen Entdeckungen für die Erkennung vielversprechender neuer Indikationen und die Entwicklung entsprechender Produkte, ergänzt durch eine Strategie rund um die vier von Roche lizenzierten Produktkandidaten.

Noema CEO Luigi Costa: «Dank der erfolgreichen Lizenzierung dieser spannenden Produktkandidaten im klinischen Stadium von Roche in Verbindung mit unserer aufgestockten Serie-A-Finanzierung in Höhe von CHF 54 Millionen wird Noema mit allen vier Produkten wertsteigernde Entwicklungsmeilensteine erreichen können. Wir fühlen uns geehrt durch die weitere Unterstützung unseres Seed-Investors, Sofinnova Partners, und ebenso durch das Engagement von Polaris Partners als Co-Lead-Investor.

Wir freuen uns ebenso über die Mitwirkung der hocherfahrenen spezialisierten Investoren Gilde Healthcare, Invus und BioMed Partners. Wir sind nun in einer soliden Position, um diese potentiell lebensverändernden Medikamente für Patienten, für die es noch keine befriedigende medikamentöse Behandlung gibt, weiter zum Erfolg zu führen.»

Die Produktkandidaten werden für neurologische Indikationen entwickelt, in denen hoher medizinischer Handlungsbedarf besteht, wie Anfälle im Rahmen des Tuberösen Sklerosekomplexes (TSC), Trigeminusneuralgie, Tourette-Syndrom und andere seltene neurologische Erkrankungen.

George Garibaldi, MD, Chief Medical Officer: «Die belastbaren klinischen und präklinischen Sicherheitspakete, die Roche zur Verfügung stellt, werden uns die schnelle Umsetzung einer Reihe klinischer Programme für seltene ZNS-Indikationen ermöglichen. Unsere auf neue wissenschaftliche Erkenntnisse gestützten Analysen haben uns zu Indikationen geführt, für die wir neues geistiges Eigentum geschaffen und effiziente Entwicklungs- und Zulassungsstrategien aufgestellt haben. Bei all unseren klinischen Initiativen legen wir grössten Wert auf die Partnerschaft mit Patienten und Patientenorganisationen und deren Hinweise zu den für sie wichtigen Aspekten.»

Antoine Papiernik, Chairman und Managing Partner von Sofinnova Partners: «Die erfolgreiche Serie-A-Finanzierung von Noema bestätigt unsere frühe Überzeugung hinsichtlich des enormen Potenzials dieses Teams und der bislang durch Noema geleisteten Arbeit im Rahmen bahnbrechender Therapien für Patienten mit verheerenden neurologischen
Erkrankungen. Luigi, George und John Kemp, Noema’s Chief Scientific Officer, haben hervorragende Arbeit geleistet, indem sie die Grundlagen dieses Unternehmens geschaffen haben. Gestützt auf die nun erfolgten umfangreichen Investitionen sind sie in einer starken Position, um die vielversprechenden Produktkandidaten von Noema bis zur
Anwendungsreife weiterzuentwickeln.»

Darren Carroll, Partner bei Polaris Partners: «Noema ist ein erstklassiges Beispiel für die herausragenden Vermögenswerte, die Europa neben einem umfangreichen Talent-Pool im Pharmabereich zu bieten hat. Wir freuen uns, als Co-Lead-Investor an diesem internationalen Investorenkonsortium beteiligt zu sein und gemeinsam mit Noema daran zu arbeiten, dieses Projekt zu einem weltweiten Erfolg zu machen.» LifeSci Advisors agierte als Investor-Relations-Berater für Noema. (Noema/mc/hfu)


Über Noema Pharma
Noema Pharma (www.noemapharma.com) ist ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, das sich mit seltenen neurologischen Erkrankungen befasst, die durch unausgeglichene neuronale Netzwerke gekennzeichnet sind. Das Unternehmen entwickelt vier therapeutische Produkte im mittleren klinischen Stadium, die von Roche einlizenziert wurden und über ein starkes Sicherheitspaket verfügen. Das am weitesten fortgeschrittene Produkt, NOE-101, ein mGluR5-Inhibitor, befindet sich in der Phase 2b – bereit für zwei Indikationen: anhaltende Krampfanfälle bei Tuberöser Sklerose (TSC) und starke Schmerzen bei Trigeminusneuralgie (TN). NOE 105, ein PDE10A-Inhibitor, befindet sich in Vorbereitung für Phase-2b-Tests zur Behandlung des Tourette-Syndroms. Das Unternehmen führt Validierungsstudien in nicht offengelegten Indikationen für zwei weitere Wirkstoffe in der klinischen Phase durch: NOE-109, ein mGluR2/3-Inhibitor, und NOE-115, ein Dreifach-Wiederaufnahme-Inhibitor. Noema Pharma wurde mit Unterstützung der führenden Risikokapitalgesellschaft Sofinnova Partners gegründet. Zu den Investoren gehören Polaris Partners, Gilde Healthcare, Invus und Biomed Partners.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.