US-Firma will 140-Tonnen-Roadtrain bauen

US-Firma will 140-Tonnen-Roadtrain bauen

Das Startup Hyzon Motors will die Wasserstoffmobilität revolutionieren. Das Unternehmen will einen Riesen-Truck mit Brennstoffzelle entwickeln – 50 Meter lang und 140-Tonnen schwer.

Der Lkw-Newcomer Hyzon Motors will dem Wasserstoff zum Durchbruch verhelfen, um die Emissionen in der Nutzfahrzeugbranche deutlich zu senken. Nach eigenen Angaben des Unternehmens aus dem US-Bundesstaat New York sollen dafür in den kommenden Jahren zahlreiche Busse, Lkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb zur Marktreife gebracht werden.

Die spannendste Ankündigung von Hyzon ist ein sogenannter „Roadtrain“ mit einem Gesamtgewicht von 140 Tonnen. Dabei handelt es sich um eine Zugmaschine mit drei oder mehr Anhängern. Diese sogenannten „Long Combination Vehicle“ (LCV) werden vor allem in Nordamerika und Australien für die Versorgung entlegender Gebiete genutzt und können eine Länge von über 50 Metern erreichen.

Lesen Sie den ganzen Artikel im SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.