Andermatt Music: Spanisches Temperament mit virtuosen Gitarrenklängen

Andermatt Music: Spanisches Temperament mit virtuosen Gitarrenklängen
Marzena Diakun. (Foto Jesús Madriñán)

Andermatt – Joaquín Rodrigo und Manuel de Falla. Kompositionen der Crème de la Crème der spanischen Sinfonik erklingen in Andermatt. Das «Orquesta de la Comunidad de Madrid» spielt unter seiner Chefdirigentin Marzena Diakun Werke der beiden spanischen Spitzenkomponisten, sowie eine Sinfonie von Antonín Dvořák. An der Solo-Gitarre ist Pablo Sáinz-Villegas zu erleben, ein Star der Szene und rund um den Globus gefeierter «Sinfoniker der Gitarre».

Ein klassisches Sinfoniekonzert mit Gitarre ist nicht alltäglich. Was in Spanien als kulturelles Selbstverständnis gilt, hat für Klassikbegeisterte in unseren Breitengraden Seltenheitscharakter. Pablo Sáinz-Villegas, der in New York lebende Gitarrist, bringt südlich anmutende Klänge in die Andermatter Bergwelt. Debütiert hat er mit den New Yorker Philharmonikern und die New York Times feiert sein «virtuoses, von unwiderstehlichem Überschwang geprägtes Spiel». Sáinz-Villegas gilt als eigentliche Referenz für die sinfonische Gitarre, das Solo Spiel der sechs gezupften Saiten im Zweiklang mit grossen, sinfonischen Orchestern. In Andermatt spielt er das «Concierto de Aranjuez», ein Solokonzert für Gitarre und Orchester von Joaquín Rodrigo. 1940 in Barcelona uraufgeführt, gilt es als populärstes Werk Rodrigos und zugleich wohl bekanntestes spanisches Musikstück der Neuzeit.

Gemeinsamer Pioniergeist der Orchesterleiterinnen
Seit letztem Jahr leitet die Polin Marzena Diakun als erst zweite Frau ein staatliches Orchester in Spanien: das 1987 gegründete «Orquesta de la Comunidad de Madrid». Sie studierte bei grossen Namen wie Kurt Masur oder David Zinman und verschreibt sich neben grossen Werken der Sinfonik vor allem Uraufführungen von spanischen Komponisten. Ihr Engagement verbindet sie mit Andermatt Music-Intendantin Lena-Lisa Wüstendörfer, die sich mit ihrem Swiss Orchestra und Residenz-Orchester in Andermatt der Schweizer Sinfonik widmet. Zwischen den Orchestern ist eine musikalische Freundschaft entstanden. Im Februar tourte das Swiss Orchestra auf Einladung des Madrider Orchesters durch Spanien. Und nun reisen die Spanier auf Gegeneinladung eigens für ein einziges Schweizer Konzert nach Andermatt. (Andermatt Music/mc/ps)

Veranstaltungsinformationen:
Samstag, 29.10.2022, 19.30 Uhr
Andermatt Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.