Bamyan Ski Club: Die Neue Pop-Up Bar im Zentrum von St. Moritz

Bamyan Ski Club: Die Neue Pop-Up Bar im Zentrum von St. Moritz

St. Moritz – Am 5. Dezember 2014 eröffnet in der St. Moritzer Fussgängerzone eine neue Bar. Unter dem Namen Bamyan Ski Club, wird die ehemalige Bank-Filiale der Credit Suisse während der Jubiläumssaison des Schneesports für einen Winter zu einer Pop-Up Bar, die Anwohnern wie Touristen, Schneesport-Begeisterten und Langschläfern einen Ort zum feiern, geniessen und abschalten bieten soll.

Die Bar, die wie eine Mischung aus Afghanischem Ski-Club-Haus und orientalischem Bazar konzipiert ist, bietet nicht nur einen Ort für das gepflegte Feiern nach einem erlebnisreichen Ski-Tag. Der Bamyan Ski Club greift mit seiner Auswahl an frischen und wechselnden kulinarischen Highlights im Street-Food Style den urbanen Trend zu einfacher und schnell verfügbarer Küche auf höchstem Niveau auf. Mit orientalischen Zutaten, üppigen Drinks und kantigem Style entführt die Bar für einen Moment in die Bohème des mittleren Ostens und in ein Afghanistan der Vergangenheit – gewürzt mit einem Pioniergeist, der an die Gründertage des Schneesports vor 150 Jahren in St. Moritz erinnert.

Unterstützung afghanischer Skitalente
Ihren Namen verdankt die Bar dem gleichnamigen und tatsächlichen BAMYAN SKI CLUB, der damit erstmals ein Club-Haus erhält. Der gemeinnützige Verein, der 2011 von einer Gruppe skibegeisterter Schweizer und Afghanen gegründet wurde, verfolgt das Ziel den Sportsgeist und interkulturellen Austausch zu fördern und den Aufbau einer friedlichen Zivilgesellschaft in Afghanistan zu unterstützen. Zu diesem Zweck veranstaltet der Verein jedes Jahr die mittlerweile schon legendäre Afghan Ski Challenge, bei der Teilnehmer aus aller Welt im Afghanischen Bamyan um den Sieg kämpfen. Bamyan ist das andere, unbekannte Afghanistan. In den 60er-Jahren berühmte Destination auf dem Hippie-Trail nach Indien, heisst der Ort heute wieder Touristen willkommen. Die Bar soll nicht zuletzt auf dieses positiv behaftete Afghanistan hinweisen. Der Idee eine Plattform bieten, aber auch konkrete Gelder zur Unterstützung des Ski Clubs generieren. Denn der Club hat sich viel vorgenommen. Während das Rennen in Afghanistan immer mehr junge Menschen auf die Ski zieht, ist es eines der Ziele des Club die talentiertesten Läufer so fit zu machen, um sie 2018 zur Olympiade zu bringen. (BSC/mc/hfu)

Bamyan Ski Club
Die temporäre Bar wird betrieben von einem Zusammenschluss Schneesportbegeisterter Gastronomen und Gestalter. Mit den Catering-Experten Gianni und Simone Segantini erhält die Truppe Lokalkolorit. Mit Katja Weber und Nadezhda Georgieva einen Hauch Grossstadt und ganz viel Liebe zum Detail. Der Charity Verein betritt in St. Moritz bereits bekannten Boden. So wurde schon im vergangenen Winter kräftig für die Organisation gesammelt und gekämpft: bei der ausverkauften, ersten Afghan-Ski-Challenge in Corviglia. Mehr Informationen: www.bamyanskiclub.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.