BOND WORLD 007 feiert ersten Geburtstag

Bob Simulator BOND WORLD 007

Bob Simulator BOND WORLD 007. (Foto: Schilthornbahn)

Interlaken – Exakt vor einem Jahr hat die interaktive Ausstellung BOND WORLD 007 auf dem Schilthorn ihre Türen geöffnet. Rund 200‘000 Besucherinnen und Besucher haben sich auf die Spuren von James Bond aufgemacht. Besonders beliebt sind die Simulatoren, ebenso wie James Bond-Souvenirs.

„James Bond polarisiert und interessiert weltweit“, stellt Christoph Egger, Direktor der Schilthornbahn AG fest. „Die BOND WORLD 007 hat in ihrem ersten Betriebsjahr schon über 200‘000 Gäste gezählt, was rund zwei Drittel aller Besucherinnen und Besucher des Piz Gloria entspricht“, freut sich Egger.

Besonders beliebt ist der Helikoptersimulator: Sich selbst in das Originalgehäuse der ausgemusterten Alouette III der Air Glaciers zu setzen und den Anflug auf Piz Gloria zu fliegen, lässt manche Adrenalinpegel ansteigen.

Für die Dreharbeiten Ende der 60-er Jahre wurde eigens die stillgelegte Bobbahn in Mürren wieder aktiviert. Der Bob-Simulator in der Ausstellung wird rege genutzt: Selbst den Eiskanal hinunterjagen heisst es nun! Einmal angekommen, sind die Filmaufnahmen des eigenen Könnens auf einem USB-Stick im Schilthorn-Shop verfügbar.

Der Shop im Gipfelgebäude des Schilthorns wird gerne besucht. Als ganz persönliche Erinnerung werden oft die Bilder des Morphing-Postens mitgenommen. Dabei können die Gäste ihr eigenes Portrait in Figuren und Szenen des Filmes transferieren lassen.

„Es ist uns gelungen, mit der BOND WORLD 007 diesen historischen Teil der Schilthornbahn multimedial und interaktiv neu aufleben zu lassen“, bestätigt Christoph Egger. „Das Echo der Gäste ist durchwegs positiv, insbesondere kombiniert mit der Bergwelt oder als Schlechtwetterprogramm ist der Besuch perfekt geeignet“, schildert Egger weiter.

James Bond auch im Drehrestaurant Piz Gloria
Nicht nur über die BOND WORLD 007 begeben sich die Schilthorn-Gäste auf die Spuren von James Bond. Für das seit Jahren beliebte James Bond 007 Frühstücksbuffet, das täglich im 360°-Drehrestaurant auf dem Gipfel serviert wird, ist die Nachfrage noch weiter gestiegen. Auch der eigens vom Gastronomieleiter Thorsten Uffelmann kreierte 007 Burger ist ein Hit, der gerne bestellt wird. „Der 007 Burger wird wahlweise mit Rindfleisch, Poulet, Lachs oder Süsskartoffeln zubereitet. Zusammen mit knusprigen Pommes Frites ist dies die perfekte Stärkung für einen bondigen Bergtag“, stellt Uffelmann in Aussicht. (Schilthornbahn/mc/ps)

Über BOND WORLD 007
Das Schilthorn war im Winter 1968/69 Drehort für den 007-Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“. Das Drehrestaurant diente als Basis für den Bösewicht Blofeld und erhielt dank dem Film den Namen „Piz Gloria“. Die BOND WORLD 007 ist eine interaktive Ausstellung, die sieben Schlüsselszenen aus dem Film aufnimmt. Auch allgemeine Hintergründe wie beispielsweise eine Weltkarte mit sämtlichen BOND-Schauplätzen sind in der Ausstellung enthalten. Die Besucher tauchen in einem Rundgang in den Film ein und erfahren Details zum Dreh, sehen das Original-Drehbuch und können ihre eigenen James-Bond-Fähigkeiten ausprobieren. Vom gekonnten Hutwurf in Miss Moneypennys Büro bis hin zur rasanten Bobfahrt fehlt keine Schlüsselszene. Auch der Helikoptersimulator, im Originalgehäuse der ausgemusterten Alouette III der Air Glaciers, die ihren letzten Flug zum Schilthorn absolvierte, garantiert persönliche BOND-Minuten.

Im hauseigenen Kino mit rund 40 Plätzen werden Ausschnitte des Filmes gezeigt. Abwechselnd werden über eine Panorama-Video-Show beeindruckende Ein- und Ausblicke in die Alpenwelt des Schilthorns gegeben.

Omnipräsent ist BOND George Lazenby in Form von Figuren im Drehrestaurant und auf der Terrasse.

Der Zutritt zur BOND WORLD 007 ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.